African Excellence: Centre d’Excellence de Gouvernance Locale en Afrique (CEGLA)

Französischsprachige Länder in Afrika wie Mali, Niger und Senegal stehen wiederkehrenden Herausforderungen in sozialen, wirtschaftlichen, Umwelt- und Sicherheitsaspekten gegenüber. Diese Probleme führen zu schwierigen Lebensbedingungen, Vertrauensverlust in Regierungen und Migration und betreffen dabei sowohl Afrika als auch Europa, aufgrund der geographischen Nähe.

Um der wachsenden Nachfrage nach Wissen und Fähigkeiten in „Good Governance“, nachhaltiger Entwicklung und öffentlichem Finanzmanagement gerecht zu werden, arbeiten Partneruniversitäten und Forschungseinrichtungen in Mali, Niger, Senegal und Deutschland zusammen, um innovative Masterprogramme in den Bereichen „Lokale Regierungsführung“ und „Lokales Public Management“ zu etablieren.

Das CEGLA-Projekt konzentriert sich auf die Entwicklung von

  • Präsenz-Masterprogrammen in „Local Governance“ und „Public Management“ an den Partneruniversitäten in Mali, Niger und Senegal
  • Einem gemeinsamen Blended-Learning-Masterprogramm in „Local Governance“ und „Public Management“, welches die Vorteile von E-Learning und Präsenzunterricht kombiniert
  • Doktoranden- und Forschungsprogrammen mit Schwerpunkt auf Dezentralisierung, Local Governance und nachhaltiger Entwicklung
  • Weiterbildungsmaßnahmen zur Verbesserung der Fähigkeiten von Mitarbeitenden im öffentlichen Dienst

Mittelgebende Einrichtung

Projektdauer

Projektleitung

Projektmitarbeitende

Link zur Projektseite

Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V. (DAAD)

01.10.2017 – 31.12.2026

Prof. Dr. Ewald Eisenberg und Prof. Dr. Michael Frey

Schilan Stach und Tiburce Gomido

Contact

Kehler Institut für Angewandte Forschung (KIAF)

+49 7851 894-155

kiaf@hs-kehl.de

Formulaire de contact

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors