2

Herr Prof. Dr. iur. Gerold Haouache ist seit 2017 Professor der Hochschule Kehl an der Fakultät I Rechts- und Kommunalwissenschaften.

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Raum: 213B

Telefon: +49 7851 / 894 - 146

Fax: +49 7851 / 8945 - 146

E-Mail: haouache[at]hs-kehl.de

Seine Lehrtätigkeit übt er in folgenden Modulen aus:

Grundlagenstudium

  • Modul 1
    Öffentlich-rechtliche Grundlagen des Verwaltungshandelns
  • Modul 2
    Besonderes Verwaltungsrecht:Ordnungs- und Planungsrecht
  • Modul 8
    Juristische Methodenlehre, Proseminar

    Vertiefungsstudium

    • Vertiefungsschwerpunkt II
      Ordnungsverwaltung
    • Vertiefungsschwerpunkt V
      Wirtschaft und Finanzen: Handels- und Gesellschaftsrecht

      Abschlussarbeiten

      Betreut werden Abschlussarbeiten (Bachelorarbeiten/Masterarbeiten) nach Vereinbarung, eine persönliche Ansprache ist erwünscht. Für folgende Rechtsgebiete wird eine Betreuung angeboten:

       

      • Staats- und Europarecht
      • Allgemeines Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht
      • Ordnungsrecht
        • Allgemeines Polizeirecht
        • Versammlungsrecht
      • Wirtschaftsverwaltungs-/aufsichtsrecht
        • Kartellrecht
        • Energiewirtschaftsrecht
        • Gewerberecht
        • Wirtschaftliche Tätigkeit der öffentlichen Hand
      • Handels- und Gesellschaftsrecht

       

       

      Forschungs- und Kompetenzfelder

      • Staatsrecht
      • Ordnungsrecht (insbesondere: Polizeirecht)
      • Bürgerbeteiligung
      • Digitalisierung, Recht der (neuen) Medien sowie der Künstlichen Intelligenz (KI)
      • Handels- und Gesellschaftsrecht sowie Kartellrecht

        Lebenslauf / Vita / CV

        • Ab 01. Oktober 2019

          • Gewähltes Mitglied des Senats der Hochschule Kehl

        • Ab 1. September 2017

          • Professor an der Hochschule Kehl

        • März 2017

          • Ruf auf eine Professur für Öffentliches Recht (Schwerpunkt: Ordnungsrecht) an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

        • 2008 – 2017

          • Landesverwaltung Baden-Württemberg, Tätigkeiten im Wirtschafts- und Umweltressort sowie zuletzt im Innenministerium

        • 2003 - 2008

          • Bundesverwaltung, u. a. Vertreter in europäischen Gremien

        • 2003

          • Promotion zum Dr. iur. an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

        • 2000 - 2003

          • Rechtsanwalt in Frankfurt am Main, Tätigkeit für internationale Sozietäten

        • 1999 - 2000

          • Zivildienst

        • 1996 - 1998

          • Rechtsreferendar am Landgericht Heidelberg (Abschluss: Zweite juristische Staatsprüfung)

        • 1990 - 1996

          • Studium u. a. der Rechtswissenschaft an den Universitäten Mannheim, Ferrara/Italien und an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg  (Abschluss: Erste juristische Staatsprüfung)

        • 1990

          • Abitur in Mannheim

        • 1971

          • Geboren in Bremerhaven

        Publikationen

        • Corporate Governance – Chance für den Finanzplatz Deutschland und deutsche Unternehmen, in: Moderne Investor Relations – Instrument der strategischen Unternehmensführung, hrsg. von Michael Diegelmann, Franz Giesel und Stefan Jugel, Frankfurt  a.M., 2002, S. 255 ff. (zusammen mit H. Sohbi)
        • Kommentierung der §§ 3, 19, 26 bis 28, 32 bis 34 Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetz (WpÜG) im Anwaltskommentar Aktienrecht, 1. Auflage, hrsg. von Thomas Heidel, Bonn 2003
        • Unternehmensbeauftragte und Gesellschaftsrecht der AG und GmbH,
          Das Spannungsverhältnis zwischen öffentlich-rechtlichen Anforderungen und gesellschaftsrechtlichen Vorgaben an die Zuständigkeits-, Informations- und Haftungsordnung von Aktiengesellschaft und GmbH am Beispiel der Eigenüberwachung durch Unternehmensbeauftragte,
          Untersuchungen über das Spar‑, Giro‑ und Kreditwesen, Band 151, hrsg. von Mathias Habersack, Peter O. Mülbert und Uwe H. Schneider, Berlin 2003
          (Rezension von Rüdiger Veil in: Zeitschrift für das gesamte Handels- und Wirtschaftsrecht, ZHR 2004, Seite 236 ff.)
        • Das Verbot der Marktmanipulation (Börsen‑ und Marktpreismanipulation), in: Handbuch der Kapitalmarktinformation, hrsg. von Mathias Habersack, Peter O. Mülbert und Michael Schlitt,
          1. Auflage München 2008; Seite 549 ff.
          2. Auflage München 2013, Seite 657 ff. (zusammen mit Peter O. Mülbert)
        • Ein Rentner auf Abwegen – Klausur zum Ordnungsrecht, in: apf – Ausbildung – Prüfung – Fachpraxis, Zeitschrift für die staatliche und kommunale Verwaltung,
          Heft 5/2019, S. 141 ff.
        • Digitalisierung der Verwaltung: Der Einsatz Künstlicher Intelligenz im staatlichen Bereich in Gestalt von Assistenz- und vollautomatisierten Entscheidungssystemen, in: Schriften des Praxis- und Forschungsnetzwerks der Hochschulen für den öffentlichen Dienst, Band 2: Der demographische Wandel – Zwischen Digitalisierung, Aufgabenwandel und neuem Personalmanagement, hrsg. von Joachim Beck und Jürgen Stember, Baden-Baden (im Erscheinen).

        News

        22.10.2020

        Dr. Brandenburg (MdB) besucht die Hochschule Kehl

        22.09.2020

        Thomas Marwein (MdL) besuchte die Hochschule Kehl

        23.07.2020

        Oliver Herbst ist Kanzler der Hochschule Kehl