Kampf um die besten Köpfe - Personaltage stellen Kontakt zwischen Arbeitsstellen und Studierenden her

Kehl. Am 26. und 27. September 2017 haben an der Hochschule Kehl die Personaltage stattgefunden. Zu dieser zweitägigen Veranstaltung haben die Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl und der Staatsanzeiger für Baden-Württemberg gemeinsam eingeladen.


„Der Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst bedingt einen Kampf um die besten Köpfe und dabei wollen wir als Hochschule unterstützend vermitteln“, sagt Rektor Professor Paul Witt. Auch Joachim Ciresa, Geschäftsführer vom Staatsanzeiger, sieht sich und sein Team in einer Vermittlerrolle und sagt: „Der Staatsanzeiger ist innerhalb des Landes und der Kommunen Problemlöser und Informationsdienstleister gleichermaßen“.
Am ersten Tag waren Personalverantwortliche aus Städten und Kommunen zum Fachforum „Personal interessieren, gewinnen und binden“ geladen. Einen ganzen Tag lang konnten die Teilnehmer in Vorträgen und Workshops Impulse für ihre Personalarbeit sammeln, sich gegenseitig über ihre Erfahrungen austauschen und Kontakte knüpfen.
Der thematische Schwerpunkt des Fachforums lag dieses Jahr auf der Vereinbarkeit von Freizeit, Familie und Pflege, den Voraussetzungen für Heimarbeit und den Anforderungen der Generationen Y und Z.
Der zweite Tag richtete sich mit seiner Personalmesse hauptsächlich an Studierende der Hochschule Kehl.
Auf dieser Messe konnten Studierende auf zahlreiche Arbeitgeber aus dem Land treffen und sich direkt an deren Infoständen darüber informieren, welche offenen Stellen oder Praktikumsplätze angeboten werden. „Bei dieser Messe haben sich in den letzten Jahren viele gute berufliche Kontakte angebahnt“, sagt Breda Nußbaum, Chefredakteurin vom Staatsanzeiger.


Zusätzlich zur Messe hatten die Studierenden die Möglichkeit, am Speed-Networking teilzunehmen. Hierbei konnten sie mehrere mögliche Arbeitgeber in persönlichen Kurzgesprächen kennenlernen. Die Personalverantwortlichen stellten sich als Arbeitgeber vor und die Studierenden konnten diese von ihren Stärken überzeugen. Teilnehmer waren u.a. das Landratsamt Karlsruhe, die Stadt Konstanz und der Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg.
Des Weiteren wurde für die Studierenden, im Rahmen der Messe, mehrere Vorträge u.a. zu Themen wie „Work-Life-Balance“ und „Qualifikation von Führungskräften“, angeboten.
Ein Bewerbungsmappen-Check sowie Bewerbungsfoto-Shooting konnten ebenfalls seitens der Studierenden genutzt werden.
Die nächsten Personaltage an der Hochschule Kehl finden am Dienstag, 18. September und Mittwoch, 19. September 2018 statt.

 


Foto 1: Foto Personalverantwortliche aus Städten und Kommunen treffen sich im Fachforum.


Foto 2: Studierende informieren sich auf der Personalmesse über ihre zukünftigen Arbeitgeber.

News

28.10.2020

Am 3.11.2020 ab 18.30 ist es wieder soweit: der Internationale Abend öffnet seine, diesmal virtuellen, Türen. An einem Auslandspraktikum interessierte...

22.10.2020

Dr. Brandenburg (MdB) besucht die Hochschule Kehl

22.09.2020

Thomas Marwein (MdL) besuchte die Hochschule Kehl