Hochschule Kehl stellt Lehrbetrieb bis einschließlich 19. April ein

Maßnahme soll Verbreitung des Coronavirus eindämmen

Kehl. Auf der Grundlage des Beschlusses der Landesregierung stellt die Hochschule Kehl ihren Lehrbetrieb bis einschließlich 19. April 2020 ein.

Der Erlass ist nicht gleichbedeutend mit einer Schließung der Hochschule, sondern bezieht sich explizit nur auf den Lehrbetrieb (vergleichbar mit der vorlesungsfreien Zeit). Die Hochschule bleibt für Verwaltung, Forschung und Weiterbildung nach aktuellem Stand geöffnet.


Diese Maßnahme ist ein Beitrag, um die Verbreitungsdynamik des Corona-Virus möglichst zu verlangsamen. Alle anderen Regelungen (zu den Dienstreiseaktivitäten, Hygiene, Meldepflicht von Symptomen, etc.) gelten unverändert und müssen weiterhin beachtet werden.

News

22.10.2020

Dr. Brandenburg (MdB) besucht die Hochschule Kehl

22.09.2020

Thomas Marwein (MdL) besuchte die Hochschule Kehl

23.07.2020

Oliver Herbst ist Kanzler der Hochschule Kehl