Die studentischen Vertretungen kümmern sich in verschiedener Weise um die Bedürfnisse und Belange der Studierenden an der Hochschule Kehl.

Allgemeiner StudierendenAusschuss (AStA)

Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist erste Anlaufstelle und zentrales Sprachrohr der Studierenden. Er setzt sich aus sieben Studierenden zusammen. Die Wahlen finden im Mai statt, die einjährige Amtszeit beginnt am 1. Juni.

Die drei Mitglieder mit den meisten Stimmen gehören kraft Gesetz auch dem Senat an. Es ist durchaus üblich, dass auch weitere, nichtgewählte Studierende den AStA in seiner Arbeit unterstützen.

StudierendenSelbstVerwaltung (SSV)

Die Studierendenselbstverwaltung (SSV) bildet das unabhängige Freizeitorgan der Hochschule. Zwei Vorsitzende werden zu Beginn des Grundstudiums für ein Jahr gewählt.

Die SSV finanziert sich selbst durch Bälle, Informationsveranstaltungen und das alljährliche Sommerfest. Das Freizeitprogramm steht und fällt mit dem Engagement der jeweiligen Studierenden.

Ausbildungspersonalrat (APR)

Seit Mai 2010 gibt es für die Studierenden der Hochschulen Kehl und Ludwigsburg gibt es sowohl für die Studierenden der Hochschule Kehl als auch der Hochschule Ludwigsburg einen eigenen Ausbildungspersonalrat. Die regelmäßige Amtszeit des Ausbildungspersonalrates (APR) dauert - abweichend von der Regeldauer im Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG) von 4 Jahren - jedoch nur ein Jahr; was seine Begründung in der Dauer und Struktur des Studienablaufs findet.


Jedes Jahr wählt die Studierendenschaft aus ihrer Mitte die 13 Mitglieder des APR, welche aus allen Studienjahrgängen kommen.
Die Ausbildungspersonalräte sind ehrenamtlich tätig.

News

21.11.2018
20.09.2018

„Law and ...“ oder von der Notwendigkeit, dass sich Recht mit (anderen) Wissenschaften befasst

 

 

18.07.2018

Konferenz zur Ausbildung von kommunalem Verwaltungspersonal