ERASMUS

Seit 1987 fördert die EU mit dem Programm "Erasmus" die grenzüberschreitende Mobilität von Studierenden. Bisher haben über 1,5 Millionen Studierende mit diesem Programm einen Auslandsaufenthalt durchgeführt.

Erasmus+ ist das Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union. In Erasmus+ werden die bisherigen EU-Programme für lebenslanges Lernen, Jugend und Sport sowie die europäischen Kooperationsprogramme im Hochschulbereich zusammengefasst.

Gefördert werden

  • Auslandspraktika in einem der 28 Mitgliedsländer sowie in Island, Liechtenstein, Norwegen, Mazedonien und der Türkei.
  • Die Dauer des Praktikum muss 2 Monate (Urlaub nicht inklusive!) betragen.
  • Es ist keine doppelte Förderung durch EU-Mittel möglich (z.B. gleichzeitig durch ein anderes Stipendium).
  • Eine Mehrfachförderung durch Erasmus ist möglich. D.h., innerhalb einer Studienphase (Bachelor, Master, Doktorat) können Sie jeweils maximal 12 Monate gefördert werden. 
  • Eine Förderung ist auch ein Jahr NACH dem Abschluss noch möglich. Beispielsweise, wenn Sie in der Zeit zwischen März und September noch ein Praktikum im Ausland machen möchten.
    Wenden Sie sich an das International Office, wenn Sie hierzu mehr Informationen erhalten möchten.

Grundsätzliche Voraussetzung für ein ERASMUS-Stipendium an der Hochschule Kehl ist, dass

  • die Studierenden entweder erfolgreich an einem Sprachkurs der Hochschule teilgenommen haben

oder

  • die Studierenden ein EU-weit anerkanntes Sprachzertifikat vorweisen können (siehe Liste unten), das nicht älter als zwei Jahre ist.

Zusätzlich können auch Bewerbungen von Studierenden akzeptiert werden,

  • die im Abitur die jeweilige Sprache als Prüfungsfach  (Leistungskurs/Kernkompetenzfach) hatten und eine "sehr gute" Note (15-13 Punkte) erzielt haben. Auch hier gilt, dass die Prüfung nicht länger als 2 Jahre zurückliegt.
  • die nachweisen können, dass sie für mind. 6 Monate im englisch-, französisch- bzw. spanisch-sprachigen Ausland studiert oder gearbeitet haben. Der Auslandsaufenthalt sollte nicht länger als 2 Jahre zurückliegen.

 

HINWEIS:

Es kann sein, dass nicht alle Studierenden gefördert werden können, die einen Antrag auf Erasmus-Förderung gestellt haben, da der Hochschule nur begrenzt Fördermittel zur Verfügung stehen.

Sollte es mehr Bewerber geben als der Hochschule Kehl ERASMUS-Gelder zur Verfügung stehen, ist das nächste Auswahlkriterium

  • die Sprachkursnote bzw. die IKK-Note

 

Liste der wichtigsten Sprachzertifikate:

ENGLISCH:

  • Cambridge Certificate (vor 2013 ESOL genannt)
  • IELTS Certificate
  • LCCI Certificate
  • TELC European Language Certificate
  • TOEFL (Test of English as a Foreign Language)
  • TOEIC (Test of English for International Communication)  

FRANZÖSISCH:

  • DELF (Diplôme d'études en langue française)
  • DALF (Diplôme approfondi de langue française)
  • TELC für Französisch
  • DFP (Diplôme de français professionnel affaires)
  • DFA (Diplôme de français des affaires)  

SPANISCH:

  • DELE (Diploma de Español como Lengua Extranjera)
  • TELC für Spanisch
  • DIE (Diploma International de Español)
  • CEC (Certificado de Español Comercial)
  • DEC (Diploma de Español Comercial)

 

    Nicht gefördert werden

    Praktika

    • bei den europäischen Institutionen (einschließlich Agenturen)
    • bei allen Einrichtungen, die EU-Programme verwalten

    Antragstellung ERASMUS-Förderung

    Antragstellung

    Einen Antrag auf ERASMUS-Förderung können Sie bis zum 1. Januar (für MA Studierende, die ihr Studium erst am 1. März beginnen, ist die Frist der 31. Mai) stellen. Folgende Unterlagen müssen Sie dem Antrag beifügen:

    • Antrag auf ERASMUS-Förderung
    • Europäischer Lebenslauf mit Passbild

    • Nachweis über Sprachzertifikat (siehe oben "Gefördert werden") und Note Sprachkurs/IKK an der Hochschule Kehl
    • Motivationsschreiben (1 DIN A-4-Seite)

      • Welchen Studiengang belegen Sie an welcher Hochschule?
      • In welchem Zeitraum beabsichtigen Sie das Praktikum zu absolvieren?
      • Bei welcher Behörde und in welcher Stadt soll das Praktikum absolviert werden?
      • Warum ist das gewählte Land interessant für Sie? Stellen Sie möglichst auch einen Bezug zur EU und zu Deutschland her.
      • Warum möchten Sie generell ein Auslandspraktikum machen?

    Nach der Zusage

    Die unten aufgeführten Dokumente sendet Ihnen das International Office im Juli/August zu, sofern Ihr Antrag angenommen wurde (siehe Förderkriterien).

    1. Erasmus+-Studierendencharta
      Die Erasmus+-Studierendencharta enthält Ihre Rechte und Pflichten im Hinblick auf den Praktikumsaufenthalt im Ausland und die verschiedenen Schritte vor, nach und während dem Praktikum. Diese lassen Sie bitte unterschrieben dem International Office der Hochschule Kehl zukommen.

    2. Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung / Grant Agreement
      Bitte verwenden Sie ausschließlich das von der Hochschule Kehl zur Verfügung gestellte Formular, um die Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung / Grant Agreement im Rahmen der ERASMUS-Förderung mit der Hochschule Kehl abzuschließen. Dies ist eine Art Vertrag zwischen der Hochschule und Ihnen unter anderem über Höhe und Dauer der Förderung während Ihres Praktikums im Ausland.

    3. Außerdem wichtig
      Für die Anerkennung Ihres Antrags auf ERASMUS-Förderung benötigt das International Office von Ihnen zudem: (siehe Grant Agreement Artikel 5 - Versicherungen)

      • Nachweis einer Krankenversicherung
      • Nachweis einer Haftpflichtversicherung
      • Nachweis einer Unfallversicherung Empfehlenswert ist immer auch eine Reiserücktrittsversicherung. Einen Nachweis hierfür müssen Sie der Hochschule jedoch NICHT vorlegen.

    4. Lernvereinbarung für Praktika / Learning Agreement for internships
      Bitte verwenden Sie ausschließlich das von der Hochschule Kehl zur Verfügung gestellte Formular, um die Lernvereinbarung im Rahmen der ERASMUS-Förderung mit Ihrer Praktikumsstelle abzuschließen. Die Lernvereinbarung muss nur in der Sprache des Gastlandes bzw. auf Englisch ausgefüllt werden. Eine Erläuterung zum Ausfüllen des Formulars und weitere hilfreiche Hinweise finden Sie in Anhang 1: Leitfaden.

    5. Online-Sprachtest
      Jeder ERASMUS-Teilnehmer muss künftig vor und nach dem ERASMUS-Aufenthalt einen Online-Sprachtest absolvieren.
      Das Ergebnis des Sprachtests wird automatisch an das International Office übermittelt.

      Einen Link zum Online-Sprachtest erhalten Sie nach Abgabe aller Dokumente automatisch per E-Mail.

    Mit dem neuen Programm ERASMUS+ erkennt der DAAD auch elektronische/gescannte Unterschriften (sofern im Gastland gesetzlich ebenfalls zulässig) an. Dies erspart Ihnen den Postweg und Sie können das Formular bequem per E-Mail an Ihre Praktikumsstelle weiterleiten, um die Lernvereinbarung abzuschließen.

    Höhe des Zuschusses

    Die Höhe der monaltlichen Zuschüsse unterscheidet sich nach drei Ländergruppen, die sich an den unterschiedlichen Lebenshaltungskosten in den Zielländern orientieren.

    Ab dem Projektjahr 2014 gelten für die monatlichen Zuschüsse für Studienaufenthalte (SMS) europaweit die folgenden Mindesthöhen:

    • Gruppe 1 (monatlich 250 Euro): Dänemark, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Liechtenstein, Norwegen, Österreich, Schweden, Vereinigtes Königreich
    • Gruppe 2 (monatlich 200 Euro): Belgien, Griechenland, Island, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Portugal, Slowenien, Spanien, Tschechien, Türkei, Zypern.
    • Gruppe 3 (monatlich 150 Euro): Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Malta, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Polen, Rumänien, Slowakei, Ungarn.

    Erasmus+ Praktikanten (also Studierende der Hochschule Kehl, die ein Auslandspraktikum absolvieren) erhalten ab dem Projektjahr 2014 monatlich:

    • 350 Euro in der Gruppe 1,
    • 300 Euro in der Gruppe 2 und
    • 250 Euro in der Gruppe 3.

    Die tatsächliche Gesamtfördersumme berechnet sich nach der Anzahl der Aufenthaltstage und wird Ihnen vor Beginn des Auslandspraktikums vom International Office im Rahmen der ERASMUS-Finanzvereinbarung (Grant Agreement) mitgeteilt.

    Auszahlung der Fördermittel

    Vor Praktikumsbeginn teilen wir Ihnen mit Zusendung des Grant Agreements die Höhe Ihrer Gesamtfördersumme mit.

    80 % dieser Summe erhalten Sie vor Praktikumsbeginn.

    Die 2. Rate (20 %) erhalten Sie, nach Ihrem Praktikum und nachdem die oben erwähnten Unterlagen dem International Office vorliegen.

    Während des Praktikums

    Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihr Praktikum gut angefangen hat und senden Sie uns per E-Mail an international-office[at]hs-kehl.de eine kurze Nachricht/Beurteilung.

    Nach dem Praktikum

    Mit der Unterzeichnung der Vereinbarung / Grand Agreement verpflichten Sie sich spätestens 30 Tage nach erfolgreichem Abschluss Ihres Praktikums im Ausland folgende Dokumente beim International Office der Hochschule Kehl einzureichen:

    • Praktikumszeugnis / Transcript of records
      Tatsächliches Start- und Enddatum (An- und Abreisetag sind darin nicht eingerechnet), das Ihnen Ihre Praktikumsstelle auf dem Praktikumszeugnis / Transcript of records bestätigt. Das Dokument befindet sich im Learning Agreement im Abschnitt "NACH DER MOBILITÄTSMASSNAHME / After the Mobility".
      Der Abschnitt "WÄHREND DER MOBILITÄTSMASSNAHME" muss nur dann ausgefüllt werden, wenn an der ursprünglichen Lernvereinbarung Änderungen vorgenommen werden müssen.
    • EU-Survey-Onlineumfrage
      Diese Umfrage müssen Sie online ausfüllen sowie das ausgefüllte Formular online über den dafür vorgesehenen Button am Ende der Umfrage absenden. Den Link zur Umfrage und Ihre Zugriffsdaten erhalten Sie automatisch per E-Mail über das Mobility Tool des DAAD, in das Sie vom International Office eingetragen werden.

    Danach erfolgt wie oben beschrieben die Anweisung der 2. Rate.  

    Die Unterlagen müssen dem Auslandsamt 1 Monat nach Ende des Praktikums vorliegen. Nach Prüfung und Bestätigung wird die 2. Rate ausbezahlt.

    Tipps zur Vorbereitung

    Die EU-Community

    Hier können Sie

    Weitere Informationen zum Förderprogramm Erasmus+

    Noch einmal im Überblick

    • Antrag auf Förderung
    • Europäischer Lebenslauf + Lichtbild
    • Nachweis über Sprachkurs und Klausurnote an der Hochschule Kehl
    • Motivationsschreiben
    • Zusage der Praktikumsstelle
    • Anerkennung der Erasmus+-Studierendencharta mit Unterschrift
    • Vereinbarung Erasmus+ Hochschulbildung / Grant Agreement
    • Versicherungsnachweise
      Sie haben die Möglichkeit, sich über die DAAD Gruppenversicherung "Praktikanten" (Tarif 720) zu versichern (Krankenversicherung (Krankenkasse), Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung)
    • Lernvereinbarung für Praktika / Learning Agreement for internships

    Bitte verwenden Sie nur Formular-Vorlagen, die Ihnen vom International Office der Hochschule Kehl zur Verfügung gestellt werden!

    News

    07.06.2018

    Sonne, gute Laune, Sommerfest!

    Mitfeiern, mittanzen, mitsingen, mitmachen!

     

    An diesem Tag findet auch die Mitgliederversammlung des Vereins für...

    16.05.2018

    Da gibt's was auf die Ohren!

    16.05.2018

    Open-Air-Konzert der Hochschule Kehl