Ein Auslandspraktikum macht sich in jedem Lebenslauf gut.

An der Hochschule Kehl wird den Bachelorstudierenden die Möglichkeit angeboten, ein dreimonatiges Praktikum im Ausland zu machen. Während im Masterstudiengang "Europäisches Verwaltungsmanagement" ein 6-monatiges Auslandspraktikum fester Bestandteil des Programms ist, ist es den Studierenden des Masters "Management von Clustern und regionalen Netzwerken" freigestellt, ihr 5-monatiges Praktikum im Ausland zu verbringen.

Durch Auslandsaufenthalte, neu erworbene Sprachkenntnisse und erweiterte interkulturelle Kompetenz wird das Studium an der Hochschule Kehl noch optimiert. 

Auslandspraktikum für Bachelorstudierende

Wer kann ein Auslandspraktikum machen?

Studierende, die ein Auslandspraktikum absolvieren möchten, sollten folgende Voraussetzungen mit bringen:

  • Eine überzeugende Motivation, gutes Auftreten, eine positive Grundhaltung, Offenheit gegenüber dem Gastland und die Bereitschaft, sich Neuland zu erschließen.
  • Teilnahme an einem Vorbereitungsseminar. Hierbei werden die Grundstrukturen der Verwaltung und der Kultur des entsprechenden Landes vermittelt.
  • Vorteilhaft ist zudem die Teilnahme an einem Sprachkurs, sofern im Gastland Englisch, Französisch oder Spanisch gesprochen wird.

Interesse anmelden

Das Auslandsamt bietet im Oktober/November eine Info-Veranstaltung zum Auslandspraktikum an.

Hierzu werden alle Studierenden im Grundlagenstudium per E–Mail informiert und eingeladen.

Beim "Internationalen Abend" haben Sie die Möglichkeit, mit Studierenden zu sprechen, die im letzten Jahr ein Auslandspraktikum absolviert haben. Den Termin für diese Veranstaltungen erhalten Sie ebenfalls per E-Mail.

Füllen Sie nun das Interessensformular aus, mit dem Sie Ihr Interesse an einem Auslandspraktikum bekunden. Dieses werfen Sie dann in das Postfach des Auslandsamtes. Sie teilen uns mit diesem Formular nur mit, dass Sie an einem Auslandspraktikum interessiert sind, was nicht verbindlich ist.

Wo können Sie das Praktikum ableisten?

Theoretisch überall auf der Welt.

Wichtigste Voraussetzung sind gute Kenntnisse der Sprache. Kenntnisse, die für einen Urlaub gerade so reichen, sind nicht ausreichend für das Arbeiten in einer Verwaltung. Wir konzentrieren uns auf Länder, in denen wir schon Kontakte mit Hochschulen oder Verwaltungen pflegen.

Eine weitere Möglichkeit ist, Städtepartnerschaften Ihrer Heimatstadt zu nutzen. So kommen Sie manchmal zu Praktikumsstellen, zu denen die Hochschule keinen Zugang hat.

Sie können Einsicht in die Bewertungen und Berichte früherer Praktikanten nehmen und so mehr Informationen über Praktikumsstellen in dem von Ihnen ausgewählten Land erhalten.
Die Ordner stehen bei Frau Schindler im Büro (Raum 156). Bitte für die Einsichtnahme einen Termin in die Liste neben der Bürotür eintragen.

Es empfiehlt sich auch einen Blick in die "Datenbank - Praktikumsstellen im Ausland" zu werfen, um einen Eindruck von verschiedenen Praktikumsstellen zu bekommen. Hier haben Sie die Möglichkeit, Bewertungen und Berichte von vorangehenden Praktika zu lesen.

Wichtig ist auch, sich auf dem Internetauftritt der jeweiligen Institution zu informieren, um Bereiche in der Verwaltung zu finden, die mit den Anforderungen an die Vertiefungsschwerpunkte übereinstimmen.


Die Voraussetzungen, die die Praxisstelle erfüllen muss, sind in §3 der APrOVw gD geregelt.

ErasmusIntern.org

Die Plattform ErasmusIntern.org wurde von Erasmus Student Network (ESN) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission konzipiert und nun veröffentlicht.  

Sie will Studierenden die Möglichkeit geben, einen Auslandsaufenthalt im Rahmen von Erasmus+ Studierendenmobilität – Auslandspraktika (SMP) durchzuführen und ihnen einen leichteren Zugang zu Unternehmen in ganz Europa zu ermöglichen.

Studierende können zum einen ihre Person und damit auch ihre jeweiligen Schlüsselkompetenzen als Erasmus+ Praktikanten anbieten.
Auf der anderen Seite können Organisationen bzw. Unternehmen ein Profil erstellen und einen Praktikumsplatz (oder mehrere) in ihrem Unternehmen anbieten.
Anhand von verschiedenen Suchkriterien (wie z. B. Zielland, Studienfach, Aufenthaltsdauer oder erwünschten Sprachkenntnissen) soll die Praktikumsvermittlung erleichtert werden. Studierende und Unternehmen können bei entsprechendem Interesse direkt miteinander in Kontakt treten.  

Um "ErasmusIntern" effektiv nutzen zu können, ist ein Login mit E-Mail-Adresse und Passwort erforderlich.

Viel Spaß beim Entdecken und Entdeckt-Werden!

Kosten

Ihre Versorgungsbezüge werden Ihnen auch während Ihres Auslandsaufenthalts weiter ausbezahlt. Sie erhalten jedoch kein Trennungsgeld oder Reisekosten. Sie wissen relativ frühzeitig, dass Sie ein Praktikum machen wollen und können sich deshalb auch finanziell vorbereiten. Die Kosten für die Reise, Unterkunft und Aufenthalt tragen Sie selbst.

Aber bedenken Sie: diese Ausgaben sind eine Investition in Ihre persönliche Weiterentwicklung und in Ihre berufliche Zukunft.

Es gibt Fördermöglichkeiten durch das ERASMUS-Programm für Studierende.

Anerkennung des Auslandspraktikums

Da das Auslandspraktikum ein offizieller Teil des Bachelor- wie auch des Masterstudiums ist, werden hierfür ECTS-Punkte vergeben.

Die Ableistung des Praktikums wird von der Hochschule Kehl durch Erfüllung folgender Punkte anerkannt:

  • Zusage muss dem International Office vorliegen
  • Eintrag ins Praxisstellensystem (Freischaltung ab Dezember bis Februar)
  • Praktikumsbericht in der jeweiligen Sprache des Gastlandes, der vom Betreuer bei der Praxisstelle als "bestanden" oder "nicht bestanden" bewertet und unterschrieben wird

Bewerbung

Etwa ein Jahr vor Praktikumsbeginn sollten Sie sich bewerben. Jedoch planen die ausländischen Verwaltungen die Besetzung ihrer Praktikumsstellen nicht immer so weit im Voraus, sondern handeln teilweise sehr viel kurzfristiger.

Kein Grund zur Panik also, wenn Sie ein halbes Jahr vor Praktikumsbeginn noch nichts gefunden haben. Bisher hat in den letzten Jahren noch jeder, der ein Praktikum absolvieren wollte, dies auch getan.

Inhalt des Bewerbungsschreibens:

  • Beschreibung der Ausbildung
  • Motivationsschreiben: Warum bewerben Sie sich bei dieser Verwaltung?
  • Welchen Schwerpunkt wollen Sie im Praktikum setzen?

    • Organisation, Personal, Informationsverarbeitung
    • Ordnungsverwaltung
    • Leistungsverwaltung
    • Wirtschaft, Finanzen, öffentliche Betriebe
    • Kommunalpolitik, Führung im öffentlichen Sektor
    • Ggf. auch Alternativen in der Bereichswahl angeben.

  • Begleitschreiben der Hochschule (Empfehlungsschreiben)

    • mit Bezug auf Praxisstelle: die Adresse der Praxisstelle, bei der Sie sich bewerben möchten, muss somit bereits bekannt sein

  • Sie bekommen Versorgungsbezüge und sind für die Zeit Ihrer dienstlichen Tätigkeit versichert. Für die Praktikumsstelle entstehen somit keine weiteren Kosten.
  • Wer sich innerhalb Europas bewirbt, sollte sich mit dem Modell des europäischen Lebenslaufs vertraut machen
    Weitere Informationen unter: http://europass.cedefop.europa.eu/
    Hier finden Sie die CV-Templates für den Europass

Eine gute Orientierung zur Einschätzung des eigenen Sprachniveaus finden Sie im europäischen Referenzrahmen.

Besonderheiten:

Bezüglich Praktikumsstellen in Irland (Dublin City Council), Südafrika (City of Cape Town), UK (London Borough of Tower Hamlets), Türkei (Çağ University - vermittelt auch Stellen in türkischen Verwaltungen der Region Andana), Costa Rica (Stadtverwaltung Alajuela), Michigan oder Connecticut (USA) hat die Hochschule Kehl Kooperationen mit dortigen Hochschulen und/oder Verwaltungen.
Dort gibt es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die für Sie auf die Suche nach Stellen gehen und Sie dann auch vor Ort betreuen werden. Entsprechende Hinweise finden Sie in der Datenbank - Praktikumsstellen im Ausland.

Bitte wenden Sie sich direkt an das International Office, wenn Sie dort ein Praktikum machen möchten. Praktikumsplätze bei diesen Stellen werden nur an Studierende vermittelt, die im 1. Semester an der Hochschule Kehl einen Sprachkurs belegt haben.

Außerdem:
Viele Studierende haben bei Equal Education - The Bookery in Cape Town (Südafrika) ein Praktikum absolviert. Die Hochschule Kehl und The Bookery haben vereinbart, dass nur ein/e Studierende/r innerhalb eines Praxiszeitraums dort ein Praktikum machen kann. Die Verantwortlichen bei The Bookery wählen selbständig aus, wer den Praktikumsplatz im jeweiligen Zeitraum erhält.

Wichtige Unterlagen nach der Zusage

Sobald Sie eine Zusage erhalten haben, ist das International Office umgehend zu informieren.

Tragen Sie die ausländische Dienststelle im Praxisstellensystem (siehe Intranet > Praktische Ausbildung, Freischaltung ab Dezember bis Februar) ein.
Die ausländische Dienststelle muss 3 Monate
(allerspätestens 2 Monate) vor Beginn des Auslandspraktikums eingetragen sein.
Ein späterer Eintrag ist nicht möglich. Auch eine spätere Änderung, vor allem des Zeitraums des Auslandspraktikums, ist ebenfalls nicht mehr möglich.
Eine Abordnung zur ausländischen Dienststelle erfolgt nur nach Eintrag im Praxisstellensystem.

Einige französischsprachige Länder (auch Afrika) verlangen eine „Convention de Stage“, einen offiziellen Praktikumsvertrag. Das International Office wird diesen auf Anfrage für Sie ausstellen.

Danach sollten Sie sich kümmern um:

  • eine Unterkunft
  • Versicherungen für außerdienstliche Aktivitäten (während der Dienstzeit sind Sie über Ihren Dienstherrn, das Land Baden-Württemberg, versichert)

    • Krankenversicherung (Verbraucherportal zu Auslandskrankenversicherungen oder erkundigen Sie sich bei Ihrer bestehenden Versicherung über entsprechende ergänzende Versicherungen)
    • Weitere Empfehlung wäre der Abschluss einer Haftpflicht- und Unfallversicherung (optional)

  • Hin- und Rückreise

    • Für die Hin- und Rückreise können Sie jeweils einen Tag Sonderurlaub erhalten. Diesen beantragen Sie vor dem Praktikum im Ausland bei der Praktikumsstelle, bei der Sie vor bzw. nach Ihrem Auslandspraktikum sind.

  • evtl. Visum (Immatrikulationsbescheinigung der Hochschule erforderlich)

Zur Ausstellung der Immatrikulationsbescheinigung benötigt das International Office folgende Angaben:

  • Name und Vorname
  • Geburtstag und -ort
  • Adresse der Praktikumsbehörde
  • Zeitraum/Dauer des Praktikums

Vorbereitungsseminare

Gegen Ende des dritten Semesters (Mai/Juni) laden wir die Studierenden, die ein Auslandspraktikum absolvieren werden, zu Vorbereitungsseminaren (je ein Seminar pro Land) per E-Mail ein.

Hierbei wird Ihnen die jeweilige Verwaltung des Landes sowie die politischen Strukturen und interkulturellen Besonderheiten vorgestellt.

Sie erhalten Tipps und können Fragen zum täglichen Leben, zur Arbeit, zur Kommunikation, zur Freizeitgestaltung etc. stellen.

Vor dem Antritt Ihres Praktikums übersenden Sie bitte Ihrer Praktikumsstelle die jeweilige 

Kurzinformation auf deutsch für Praktika (Erasmus BA)

Kurzinformation auf deutsch für Praktika (BA)

Kurzinformation auf englisch für Praktika (BA)

Kurzinformation auf englisch für Praktika (Erasmus Bachelor)

Kurzinformation auf französisch für Praktika

Kurzinformation auf spanisch für Praktika

über die Hochschule Kehl und erkundigen sich bei dieser Gelegenheit auch, ob weitere Unterlagen erforderlich sind.

Außerdem wichtig

  • Ist der Reisepass gültig?
  • Brauche ich ein Visum, eine Arbeitserlaubnis?
  • Bin ich ausreichend kranken- und unfallversichert?
  • Brauche ich bestimmte Impfungen?
  • Brauche ich einen internationalen Führerschein?

Förderung

ERASMUS

Sofern Sie das Praktikum in einem der EU-Mitgliedstaaten oder den drei EWR-Ländern Island, Liechtenstein, Norwegen oder in der Türkei absolvieren, besteht die Möglichkeit, eine Förderung aus dem EU-Programm ERASMUS zu erhalten.

Weitere Informationen: Fördermöglichkeiten - ERASMUS

Kaufkraftausgleich

Stellen Sie einen Antrag an das LBV und fügen Sie die Kopie Ihrer Abordnungsverfügung bei.

Während des Praktikums

Erzählen Sie uns, wie es Ihnen gefällt!

Im Lauf des Praktikums wäre es schön, wenn Sie per E-Mail Rückmeldung an Frau Schindler geben, wie das Praktikum läuft.

Urlaub

Der Urlaub innerhalb der Praxiszeit ist bei der Praxisstelle zu beantragen. Er kann bei jeder Praxisstelle genommen werden - auch im Ausland.

Sollten Sie außerhalb Ihres Auslands-Praktikumszeitraums Urlaub benötigen, ist dieser bei der nachfolgenden bzw. vorhergehenden Praxisstelle zu beantragen.

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier auf Seite 4

Krankheit

Im Krankheitsfall melden Sie dies bei Ihrer ausländischen Dienststelle. Sollten Sie während des Praktikums im Ausland länger als eine Woche (5 Arbeitstage) ausfallen, müssen Sie dies dem Studierendenbüro der Hochschule Kehl melden.

Nach dem Praktikum

Nach dem Auslandspraktikum müssen Sie einen Bericht erstellen und das Bewertungsformular (für das Auslandsamt) ausfüllen.

Die Anforderungen zur Erstellung des Berichts finden Sie hier

deutsch

englisch

         französisch (zu Beginn des WS 2016/17 verfügbar)

Der Bericht muss in deutscher Sprache und in der Sprache des Gastlandes verfasst werden.
Diese Unterlagen sind dem Prüfungsamt spätestens einen Monat nach Beendigung des Praktikums vorzulegen.

Studierende, die eine Erasmus-Förderung erhalten, müssen noch einen zusätzlichen Bericht verfassen, um die letzte Förderrate zu erhalten. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie vom DAAD per E-Mail.

Prix Bartholdi - Preis für Praktikumsbericht - trinationaler Wettbewerb

Möchten Sie an einem trinationalen Wettbewerb um den besten Bericht über das Auslandspraktikum teilnehmen?

Bewerben Sie sich für den Prix Bartholdi!

Initiates file downloadAusschreibung 2017 - Trinationaler Wettbewerb Prix Bartholdi

Bewerbungsfrist: 15. Juni 2017

Weitere Informationen zum trinationalen Wettbewerb Prix Bartholdi finden Sie hier.

2016 gewann die B.A. Studierende Nathalie Morath den Förderpreis für ihren Bericht über ihre Praktika bei der Metropole Brest (Frankreich) und bei der Regio Basiliensis Basel (Schweiz).

2013 gewannen gleich zwei Kehler Studentinnen einen Preis für ihren Bericht über das Praktikum auf der Insel Mayotte und in den USA (siehe Bericht Hochschulmagazin Klartext, Seite 49).
Initiates file downloadLesen Sie den Praktikumsbericht von Lena Blocher (Mayotte)

2010 gewann Tabea Wilhelm als erste Kehler Studentin den Prix Bartholdi für ihren außerordentlich guten Bericht über ihr Paktikum an der University of California in Los Angeles UCLA.

News

07.06.2018

Sonne, gute Laune, Sommerfest!

Mitfeiern, mittanzen, mitsingen, mitmachen!

 

An diesem Tag findet auch die Mitgliederversammlung des Vereins für...

16.05.2018

Da gibt's was auf die Ohren!

09.03.2018