Das Prüfungsamt ist für alle Belange rund um das Thema Prüfungen zuständig, angefangen von der Terminierung bis hin zu der Ausstellung Ihrer Abschlusszeugnisse.

Sollte Ihre Frage auf diesen Seiten nicht beantwortet werden, können Sie sich gerne an uns wenden.

Mitarbeiter

Krauß, Monika

2

Prüfungsamt Bachelorstudiengang



Raum: 105

Telefon: +49 7851 / 894 - 115

Fax: +49 7851 / 8945 - 115

E-Mail: krauss[at]hs-kehl.de

Locher, Gudrun

2

Studierendenbüro / Prüfungsamt Bachelorstudiengang



Raum: 105

Telefon: +49 7851 / 894 - 113

Fax: +49 7851 / 8945 - 113

E-Mail: LocherG[at]hs-kehl.de

Klein, Michaela

2

Prüfungsamt Masterstudiengänge

 

 

Raum: 417

Telefon: +49 7851 / 894 - 234

Fax: +49 7851 / 8945 - 234

E-Mail: klein[at]hs-kehl.de

FAQ (ab BA17)

Bachelorarbeit

 Ø Änderung des Erst- bzw. Zweitkorrektors der Bachelorarbeit (nur bis offizieller Ausgabe des Bachelorarbeitsthemas möglich) (nur bis max. 14.06. auf 15.06. – Mitternacht!)

-      Erstkorrektor:    Weiterleitung einer Mail des „alten“ und „neuen“ Erstbetreuers mit jeweiligem Einverständnis, dass Wechsel vorgenommen werden kann

-      Zweitkorrektor: Daten (Name, Dienststelle, Anschrift, Telefonnummer, Mailadresse) des neuen Zweitkorrektors dem Prüfungsamt mitteilen

 

Ø    Anzahl der abzugebenden Exemplare Ihrer Bachelorarbeiten

-      Wir benötigen von Ihnen am entsprechenden Abgabetermin 2 gebundene Exemplare Ihrer Bachelorarbeit (keine Ringbindung!)

-      Ein „Exemplar“ ist als E‑Mail-Anhang im PDF-Format an die Verwaltung der Hochschule Kehl zu senden (bachelorarbeit(at)hs-kehl.de) bzw. über „Onlineportal digitaler Praktikumsbericht“ (ODP)

-      Weitere Informationen erhalten Sie zum gegebenen Zeitpunkt.

 

 Ø    Datenerhebung betr. Zweitkorrektur der Bachelorarbeit

-      Die Daten Ihres/Ihrer Zweitkorrektors/in (Name, Dienststelle, Anschrift, Telefonnummer, Mailadresse) müssen von Ihnen bei der Erfassung Ihres Themas mit angegeben werden (der/die Korrektor erhält dann zeitgleich eine Mail mit einem Link zur Angabe der Kontodaten).

-      Falls es Bedenken wegen der Angabe der Bankdaten geben sollte (die/der Zweitkorrektor/in er­hält eine kleine Aufwandsentschädigung), besteht auch die Möglichkeit, uns die Kontodaten per Post, Mail oder Fax zuzusenden; allerdings ist diese Vorgehensweise bei der Erfassung mit Mehraufwand verbunden.

 

 Ø    Eintragung im Intranet (Bachelorarbeit)

-      Sie werden per Mail über den Erfassungszeitraum informiert (im Intranet unter „Link/Downloads“).

-      Bitte achten Sie sorgfältig auf die Rechtschreibung und Zeichensetzung, da das Thema Ihrer Bachelorarbeit auf Ihr Abschlusszeugnis gedruckt wird. (was ist betr. Umlaute!?)

-      Falls Sie Schwierigkeiten bei der Erfassung haben sollten, melden Sie sich bitte bei Herrn Förster (Tel.: 07851/894-225, Mail: foerster@hs-kehl.de).

 

 Ø    Erfassung der Daten betr. Bachelorarbeit im Intranet

-      Das Thema und die Angaben betr. Zweitkorrektor/in werden im Intranet erfasst.
Bitte tragen Sie die Daten im Intranet sorgfältig ein.

-      Hierdurch wird eine Mail an den/die Zweitkorrektor/in ausgelöst (siehe auch „Datenerhebung betr. Zweitkorrektur der Bachelorarbeit“)

 

 Ø    Themenänderungen der Bachelorarbeit

-      nur bis offizieller Ausgabe des Bachelorarbeitsthemas möglich (nur bis max. 14.06. auf 15.06. – Mitternacht!)

-      Die Zustimmung des Professors ist erforderlich.

 

 Ø    Veröffentlichung der Bachelorarbeit

-      Bitte kreuzen Sie bei der Online-Erfassung Ihres Bachelorarbeitsthemas im Intranet an, ob Ihre Bachelorarbeit für Dritte zugänglich gemacht werden darf/kann oder nicht.

 

 Ø    Zweitbetreuer der Bachelorarbeit

-      Sofern Sie noch keinen Zweitbetreuer haben: Bitte kümmern Sie sich darum und lassen uns die Daten baldmöglichst zukommen.

-      Der Praxisbetreuer kann auch aus einem anderen Bundesland kommen, muss aber folgende Voraussetzungen erfüllen:

o    ein abgeschlossenes Hochschulstudium oder einen vergleichbaren Abschluss haben

o    über eine mind. 2-jährige Berufserfahrung verfügen

o    in dem zu bearbeitenden Thema der Bachelorarbeit über praktische Erfahrungen verfügen

o    in keinem Verhältnis im Sinne von § 18 Abs. 1 Gemeindeordnung zum Studierenden stehen

 

Weitere allgemeine Hinweise hierzu (Bearbeitungshinweise, Zeitablauf) finden Sie auf der Homepage des Prüfungsamtes.

 

Klausuren - Prüfungen

Ø Berechnung der Modulnoten

-    Bei Modulen mit mehreren Teilprüfungen, zu unterschiedlichen Prüfungsterminen, werden zur Be­rechnung des Durchschnitts, die jeweiligen Teilprüfungen entsprechend dem Workloadanteil des jeweiligen Teilmoduls berechnet (vgl. § 18 III SPO)

Die Gewichtung innerhalb der gleichen Klausur obliegt den Klausurstellern.

 

Ø Einsichtnahme

-      bei nicht bestandenen Klausuren:

Einsichtnahme über Scan (nach Antrag per Email an pruefungsamt(at)hs-kehl.de) möglich, die Lösungen werden hochgeladen

-      bei bestandenen Klausuren:

gemeinsame Termine des gesamten Prüfungsjahrgangs (genauer Termin wird per Mail bekannt­gegeben)

-      Sonderurlaub kann hierfür nicht gewährt werden

 

 Ø Hilfsmittel während der Klausur

-      Ein Taschenrechner als evtl. zugelassenes Hilfsmittel darf nicht programmierbar sein

-    Art der Hilfsmittel werden per Mail und per Aushang (im Glaskasten im Foyer) bekanntgegeben

 

Ø Inhalt/Form

-    Die Klausurart (Fälle, offene Fragen, Multiple Choice) wird vorab nicht bekannt gegeben

 

 Ø Klausurtermine/Nachholtermine

-    werden frühzeitig auf der Internetseite der Hochschule veröffentlicht und zusätzlich per Mail bekanntgegeben

-    In der Regel finden Wiederholungsprüfungen 8 Wochen nach Notenbekanntgabe statt

-    Es erfolgt keine gesonderte Einladung!

 

 Ø Krank an Prüfungstagen – siehe separates Dropdown-Menü

 

 Ø Musterlösungen

-      Die Musterlösungen werden eine Woche nach der Klausur ins Intranet hochgeladen.

 

 Ø Notenbekanntgabe

-    Die Notenbekanntgabe erfolgt zentral am offiziellen Bekanntgabetermin, welcher auf dem Prüfungsplan steht. Bekanntgabe über die Freigabe der Noten erfolgt per Mail

-      Dies gilt auch für die Noten von Teilklausuren; erfolgt ca. 4 Wochen nach dem Klausurtermin

 

 Ø Noteneingabe

-      Die Noten werden von den Korrektoren selbst im System eingetragen

Das Prüfungsamt überprüfen lediglich die Eintragung im System, nicht die Richtigkeit der Noten

 

 Ø Prüfungstermine und –räume

  Bitte vorher nochmals nachschauen, ob es evtl. eine Raumänderung gegeben hat!

 

 Ø Scans bei nicht bestandenen Klausuren

-    können ab Bekanntgabe per Scanauftrag (auf der Website des Prüfungsamtes ‑ allg. Vordrucke) unter Angabe der Prüfungsnummer, Matrikelnummer, Name und Anschrift angefordert werden. Die Unterlagen werden per Mail zugesandt

 

 Ø (Mehrere) Teilmodule pro Klausur

-    Werden in einer Klausur Module mit verschiedenen Themenfeldern (Soz., Psych., VWL) am gleichen Tag geschrieben, werden zu Klausurbeginn alle Themenfelder gleichzeitig von den Auf­sichtsführenden ausgeteilt

-    Die Zeiteinteilung bei diesen Klausur kann frei gewählt werden; die Angabe der Bearbeitungszeit ist lediglich als „Zeithinweis“ zu verstehen, nicht als Vorgabe

 

Krankheit

Ø  Krank an „normalen“ Unterrichtstagen

-       Hier können Sie sich bis spät. 9 Uhr im Intranet unter „Eingabe von Ausfallzeiten während des Studiums“ als fehlend eintragen

 

  Ø  Wenn Sie an Prüfungstagen krank sind

-      müssen Sie sich umgehend beim Prüfungsamt (Frau Krauß: 07851/894-115) melden!

-      im Intranet unter Prüfungen finden Sie das Attest, das Ihr Arzt ausfüllen muss
Bitte beachten Sie, dass dieses spätestens am 3. Werktag nach dem Prüfungstermin der Hochschule vorliegen muss!
Bei nicht fristgerechtem Zugang wird diese Klausur als „nicht bestanden“ bewertet.
Sie können uns dies auch vorab per Fax/Mail und das Original dann per Post zusenden.

-      Eine Eintragung nur unter dem obigen Link oder die Zusendung einer Arbeitsunfähigkeits­bescheinigung reicht nicht aus!

 

Mündliche Prüfung - 3. Chance

Ø  Mündliche Prüfung (sog. „3. Chance“ = 3. Versuch)

-       findet innerhalb von 8 Wochen nach Notenbekanntgabe statt

-       Bekanntgabe des Termins: 1 Woche vor dem Prüfungstermin per Post + Mail (bitte regelmäßig HS‑Account kontrollieren)

-       Dauer: 20 Minuten (Einzeltermin)

-       die üblichen Hilfsmittel des jeweiligen Moduls mitnehmen

-       ist nur max. 2x währenden des gesamten Studiums möglich (Sonderregelung 3x für BA15/BA16)

Nachteilsausgleich

Ø  Nachteilsausgleich (s. auch § 24 SPO v. 11.11.2015, 2. Änd. v. 11.04.2017)

-       bei Einschränkungen in der Schreibfähigkeit oder in den kommunikativen Fähigkeiten möglich

-       Antrag muss schriftlich beim Prüfungsamt gestellt werden

-       Beeinträchtigung ist darzulegen und durch ärztliches Attest nachzuweisen

-       Nachteilsausgleich in Form von Verlängerung der Bearbeitungszeit bzw. Hilfsmittel (Laptop etc.) oder Assistenzleistungen

Praktikumsberichte

-      Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise zum Praktikum (insbesondere „Anforderungen an den Praktikumsbericht“) auf der Seite des Prüfungsamtes

-      Dieser wird nun online übermittelt mit dem „Onlineportal digitaler Praktikumsbericht“ (ODP)
(Link: https://intranet.fh-kehl.de/basta/Praktikumsbericht/praktikumsbericht.asp)

 

o    Der Praktikumsbericht ist 2 Wochen vor Ende des Praktikums bei der Praxisstelle abzugeben.

o    Dieser wird vom Studierenden selbstständig und eigenverantwortlich in den ersten vier Wochen nach Praktikumsende im Intranet mit dem dafür vorgesehenen Upload–Feld hochgeladen.

o    Sollte der Praktikumsbericht unentschuldigt nicht innerhalb von 4 Wochen nach Praktikumsende hochgeladen worden sein, zählt der erste Versuch automatisch als nicht bestanden.

o    Eine nachträgliche Änderung des hochgeladenen Berichts ist nicht möglich, sobald der Korrektor mit der Korrektur begonnen hat (Feld hellgrau unterlegt). Bei wichtigem Änderungsbedarf wenden Sie sich dazu an das Prüfungsamt.

o    Ist das Feld für Studierende nicht mehr sichtbar: Praktikumsbericht wurde schon vom Prüfer be­wertet und ist jetzt auch über die Notenansicht als „bestanden“ oder „nicht bestanden“ im HISQIS sichtbar.

 

 -      Bei Auslandspraktikumsberichten gilt:

o    Sie müssen den Bericht in Deutsch und in der Arbeitssprache der Praktikumsstelle verfassen (das deutschsprachige Deckblatt muss mit Datum und Unterschrift der Praktikumsstelle versehen sein).

o    Bericht in deutsch: siehe oben

o    Bericht in der Arbeitssprache der Praktikumsstelle: wird innerhalb der gleichen PDF mit dem deutschen Bericht hochgeladen

o    Falls das Auslandspraktikum mit anderen Studierenden der Hochschule gemeinsam stattfindet, muss jeder Studierende muss einen separaten Bericht abgeben bzw. im „Onlineportal digitaler Praktikumsbericht“ hochladen

Sonderurlaub

Ø  Sonderurlaub für die Wiederholungsprüfung

(gilt nur für Prüfungen während der Praxis­phase!, gilt auch für krankheitsbedingte „Wiederholer“)

-       Sie erhalten für jede Wiederholungsprüfung (auch mündlich) 2 Arbeitstage (bei mehreren Wiederholungsprüfungen jedoch insgesamt max. 5 Arbeitstage pro Prüfungszeitraum) zur Vor­bereitung auf die Prüfung sowie den Prüfungstag frei.

-       Der Sonderurlaub muss nicht zwingend direkt vor der Klausur/mdl. Prüfung genommen werden; danach ist aber nicht möglich.

-       Diesen Sonderurlaub tragen Sie auf dem Urlaubsblatt unter „Sonderurlaub“ ein und lassen ihn von Ihrer Praxisstelle genehmigen.

-       Wenn Sie sich im Grundstudium oder im Vertiefungssemester befinden, kann für Wiederholer­prüfung kein Sonderurlaub gewährt werden.

Sonstige wichtige Hinweise

Ø  Adressänderung

Im HISQIS unter „Allgemeine Verwaltung“ können Sie Ihre Adresse selbst aktualisieren.

 

Ø  Leistungsübersicht

Können Sie sich jederzeit im HISQIS unter Prüfungsverwaltung - Notenspiegel ausdrucken.

 

Ø  Passwort für HISQIS-Anmeldung

Wenn Sie das Passwort für Ihre HISQIS-Anmeldung vergessen haben, können Sie dieses selbst im HISQIS unter „Allgemeine Verwaltung“ zurücksetzen.

 

Ø  Passwort für Mail

Wenn Sie das Passwort für Ihren Mail-Account vergessen haben, wenden Sie sich bitte per Mail oder telefonisch an unsere EDV-Abteilung.

 

Überdenkensantrag & Zweitkorrektur

Ø  Überdenkensantrag (wird über das Prüfungsamt an gleichen Korrektor weitergeleitet)

-       für diesen gibt es grundsätzlich keine Fristen

-       kann auch auf bestandene Klausuren bezogen werden („Beschränkung auf Teilklausur“ möglich)

-       konkrete „Bewertungen“ des Korrektors in der Klausur müssen formlos „gerügt“ werden. Diese „Rügen“ werden dann vom selben Korrektor bearbeitet und er „überdenkt“ seine Bewertung (Note wird ggf. direkt geändert, dies kann auch eine Verschlechterung der Note nach sich ziehen)

-       erst nach Einsichtnahme in die Klausur möglich

-       bei mangelnder Begründung keine Annahme/Weitergabe des Antrags

 

Ø  Zweitkorrektur (wird über das Prüfungsamt an Zweitkorrektor weitergeleitet)

nur bei nicht bestandenen Klausuren möglich

-       ist formlos (schriftlich) möglich

-       nach Möglichkeit innerhalb einer Woche nach Notenbekanntgabe (lt. SPO ansonsten max. 2 Wochen nach Notenbekanntgabe) per Mail (pruefungsamt(at)hs-kehl.de) unter Angabe des jeweiligen Moduls, Namen und Matrikelnummer

-       Begründung ist erforderlich

-       ein zweiter Prüfer übernimmt die Zweitkorrektur; die Noten werden 1:1 verrechnet (dies kann auch eine Verschlechterung der Note nach sich ziehen)

-       Zweitkorrektur bei bestandenen Klausuren ist nach § 15 Abs. 6 SPO nicht vorgesehen (auch wenn ein Teil nicht bestanden wurde)