3

Herr Prof. Dr. Joachim Beck ist seit 2014 Professor der Hochschule Kehl an der Fakultät II Wirtschafts-, Informations- und Sozialwissenschaften.

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Raum: 124

Telefon: +49 7851 / 894 - 104

Fax: +49 7851 / 8945 - 100

E-Mail: joachim.beck[at]hs-kehl.de

Seine Lehrtätigkeit übt er in folgenden Modulen aus:

Grundlagenstudium

  • Modul 7 Personal, Organisation, Information

Lebenslauf / Vita / CV

Berufliche Laufbahn

 

seit Juli 2019

Rektor der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

 

seit März 2014

Professor für Verwaltungsmanagement an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl, Wissenschaftlicher Berater des Euro-Instituts Koordinator des Forschungs- und Kompetenzzentrums „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Europa“ am Kehler Institut für Angewandte Forschung Wahlpflichtkoordinator „Grenzüberschreitende Zusammenarbeit“ des Masters „Europäisches Verwaltungsmanagement“

 

2006 – 2/2014

Direktor des EURO-Instituts, Institut für grenzüberschreitende Zusammenarbeit

 

2003 – 2006

Bereichsleiter des Geschäftsfelds „Public Management“ der Prognos AG

 

2004

Akkreditierung als Trainer für „Impact Assessment and Strategic Management“ beim Generalsekretariat der Europäischen Kommission

 

2002- 2003

Senior-Berater, Kompetenzfeldmanager Public Management, Prognos AG

 

2000 – 2001

Projektleiter Prognos  AG, Bereich Managementberatung

 

1996 – 1999   

Deutscher Leiter der deutsch-französischen Informations- und Beratungsstelle für grenzüberschreitende Fragen INFOBEST Kehl/ Strasbourg

 

1995 – 1996

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Forschungsinstitut für Öffentliche Verwaltung bei der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

 

1992 – 1995

Referent für das Postgraduierte Master-Programm, Wiss. Assistent an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

Ausbildung & Studium

 

1995

Promotion zum Dr. rer. publ. an der   Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer

 

1986 – 1991

Studium der Verwaltungs- und Rechtswissenschaften an den Universitäten Konstanz und Edinburgh, Studienbegleitende Praktika u.a. im Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, im Regierungspräsidium Stuttgart und im Landratsamt Rems-Murr-Kreis

 

1986

Abitur

Publikationen

Buchpublikationen / books

  • Dieter Beck / Ulrike Becker-Beck / Joachim Beck / Anne Dussap (Hrsg.) Kultur der grenzüberschreitenden  Verwaltungszusammenarbeit – Eine empirische Modellstudie am Beispiel der Oberrhein-Region / Culture de la coopération transfrontalière administrative - Etude pilote empirique dans la région du Rhin supérieur, Speyerer Arbeitsheft Nr. 221, Speyer, 2015
  • Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg./Dir.)Transnationale Verwaltungskulturen in Europa. Bestandsaufnahme und Perspektiven / Les cultures administrative transnationales en Europe. Etat des lieux et perspectives, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 349 Seiten, 2015.
  • Joachim Beck / Birte Wassenberg (Dir.) Vivre et penser la coopération transfrontalière (Vol. 6), Vers une cohésion territoriale transfrontalière, Stuttgart (Steiner Verlag), 2014, 377 Seiten
  • Joachim Beck / Margot Bonnafous (Hrsg.) Perspektiven lokaler Governance in Europa / Perspectives de la gouvernance locale en Europe / Perspectives of local governance in Europe, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2013
  • Joachim Beck / Birte Wassenberg (Hrsg.) Grenzüberschreitende Zusammenarbeit erforschen und leben (Band 5): Integration und (trans-) regionale Identitäten, Stuttgart (Steiner Verlag), 2013  (350 Seiten)
  • Ruth Taillon / Joachim Beck / Sebastian Rihm, Impact Assessment Toolkit for Cross-Border Cooperation, Armagh/Kehl, 2011 (ISBN 978-1-096444-35-8), 123 Seiten
  • Birte Wassenberg / Joachim Beck (Hrsg.) Vivre et penser la coopération transfrontalière (Vol.4) : Les régions sensibles, Stuttgart (Steiner Verlag), 2011 (319 Seiten)
  • Eric Jakob / Manuel Friesecke / Joachim Beck / Margot Bonnafous (Hrsg.) Bildung, Forschung und Innovation am Oberrhein. Dokumente zum 12. Dreiländerkongress vom 2. Dezember 2010 in Basel – Formation, recherche et innovation dans la région du Rhin supérieur. Documents du 12ème Congrès Tripartite du 2 décembre 2010 à Bâle, Zürich/Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2011, 588 Seiten
  • Birte Wassenberg / Joachim Beck (Hrsg.) Living and researching cross-border cooperation (Vol. 3): The European Dimension of Cross-border Cooperation, Stuttgart (Steiner Verlag), 2011 (339 Seiten)
  • Joachim Beck / Birte Wassenberg (Hrsg.) Grenzüberschreitende Zusammenarbeit erforschen und leben (Band 2): Governance in den deutschen Grenzregionen, Stuttgart (Steiner Verlag), 2011 (363 Seiten)
  • Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg.) Jenseits von New Public Management? Reform von Staat und Verwaltung in Europa/ Au-delà de la Nouvelle Gestion Publique? Les réformes de l’Etat et de l’administration en Europe, Zürich/Baden-Baden, (Dike/NOMOS), 2011, (457 Seiten)
  • Joachim Beck / Anne Thevenet / Charlotte Wenzel (Hrsg.) Europa ohne Grenzen – 15 Jahre gelebte Wirklichkeit am Oberrhein / L'Europe sans frontières – 15 ans de réalité dans le Rhin supérieur, 2009, Zürich/Baden-Baden (Dike/NOMOS)
  • The European Dimension of Administrative Culture, Baden-Baden, 2008 ( hrsg. zus. mit Franz Thedieck), Schriften der Deutschen Sektion des Internationalen Instituts für Verwaltungswissenschaften, Band 33 (338 Seiten)
  • Modernisierung von Staat und Verwaltung. Zum Neuen Öffentlichen Management (zusammen mit Klaus König), Baden-Baden 1997 (191 Seiten), 2. unveränderte Auflage 1999
  • Redakteur von „Klaus König/Heinrich Siedentopf (Hrsg.), Öffentliche Verwaltung in Deutschland, Baden-Baden 1996/1997 (807 Seiten), 2. unveränderte Auflage 1998
  • Netzwerke in der transnationalen Regionalpolitik. Rahmenbedingungen, Funktionsweise, Folgen, Baden-Baden 1997 (340 Seiten)
  • Arbeitender Staat. Studien zur Regierung und Verwaltung (Klaus König zum 60. Geburtstag), Baden-Baden, 1995

Aufsätze / articles

  • Territorial Institutionalism - Capturing a Horizontal Dimension of the European Administrative Space, (under review)
  • Der EVTZ und seine Akteure - Territoriale Entwicklungssteuerung im Kontext transnationaler Institutionenbildung, in: Marcin Krzymuski/Philipp Kubicki/Peter Ulrich (Hrsg.), Der EVTZ als Instrument der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit nationaler öffentlicher Einrichtungen in der Europäischen Union (EVTZ-Handbuch), 2017, S. 343 - 368.
  • Territorial Institutionalism and the European Administrative Space: A Conceptual Framing for Capturing the Institutional Dynamics of Cross-Border Cooperation, in: Birte Wassenberg (Ed.) Castle Talks on Cross-Border Cooperation, (i.E.), Brüssel (Peter Lang), 27 Seiten
  • Territorial Institutionalism and the European Administrative Space in South-Eastern Europe: Capturing the Institutional Dynamics of Cross-Border Cooperation, in: Matei, A., Sandu, C., (eds.), Enlargement of the European Administrative Reforms Space. Public Administration on the road to E.U. Membership, Academic Publishing,Scholars' Press, Saarbrücken,  2017, S. 15 – 57
  • Cross-border cooperation and the challenge of transnational institution-building – the example of the European Grouping of Territorial Cooperation (EGTC), in: RECERC (Revue électronique du Consortium d’Études Catalanes), numéro spécial « Coopération Transfrontalière en Europe », 2017, (http://recerc.eu/ )
  • The issue of loyalty in international administrative context - proposal for a holistic analytical framework to capture the diversity of situations within the European administrative space, (zusammen mit Fabrice Larat), paper presented at the IASIA/IIAS joint conference, Chengdu (China), 19.-24. September 2016, 41 Seiten
  • Transnationale Kooperationskultur in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein - Zur Konzeption eines empirischen Untersuchungsansatzes, in: Dieter Beck, Ulrike Becker-Beck, Joachim Beck & Anne Dussap (Hrsg.), Kultur der grenzüberschreitenden Verwaltungszusammenarbeit - Eine empirische Modellstudie am Beispiel der Oberrhein-Region / Culture de la coopération transfrontalière administrative - Etude pilote empirique dans la région du Rhin supérieur, Speyerer Arbeitsheft Nr. 221, Speyer, 2015, S. 5 - 17
  • Grenzüberschreitende Gesundheitskooperation in der Praxis: Bestandsaufnahme und Perspektiven, in: Bundesministerium für Gesundheit/Euro-Institut (Hrsg.), Gesundheitsversorgung ohne Grenzen - Erfahrungen und Aussichten in der grenzüberschreitenden Gesundheitsversorgung, Berlin/Kehl, 2015, S. 10 - 17
  • "E"-solutions - A new stimulus for cross-border governance?, in: Alexander Balthasar / Balaz Golob / Hendrik Hansen / Baláz König / Robert Müller-Török / Alexander Prosser (Eds.), Independence Day: Time for a European Internet? Proceedings of the Central Eastern European eDem and eGov Days 2015, Wien, 2015, pp. 253 - 269
  • Cross-border cooperation and the European Administrative Space - Prospects from the principle of mutual recognition, in: International Public Administration Review, Vol. 13, No. 2/2015, pp. 9 - 36
  • Evidenzbasierte Politikentwicklung – Grundlage für den Aufbau einer nachhaltigen kommunalen Wirkungssteuernung, in: Verwaltung&Management, Heft 1/2015, S. 10 - 23
  • Transnationale Verwaltungskultur in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit? Eine politik-/verwaltungswissenschaftliche Betrachtung, in: Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg./Dir.), Transnationale Verwaltungskulturen / Les cultures administrative transnationales, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2015, pp. 279 - 308
  • Grenzüberschreitende Kooperationskultur am Oberrhein – eine erfahrungsbasierte Interpretation, in: Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg./Dir.), Transnationale Verwaltungskulturen in Europa. Bestandsaufnahme und Perspektiven / Les cultures administrative transnationales en Europe. Etat des lieux et perspectives, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2015, pp. 91 - 97
  • Européanisation ou phénomène d'hybridation? Perspectives de recherche sur les cultures administratives et la coopération transnationale (avec Fabrice Larat), in: Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg./Dir.), Transnationale Verwaltungskulturen in Europa. Bestandsaufnahme und Perspektiven / Les cultures administratives transnationales en Europe. Etat des lieux et perspectives, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2015, pp. 29 - 55
  • Europäisierung oder Hybridisierung? Konzeptioneller Ansatz, Ergebnisse und Perspektiven eines Forschungsprojekts zu den Verwaltungskulturen in der transnationalen Zusammenarbeit (zusammen mit Fabrice Larat), in: Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg./Dir.), Transnationale Verwaltungskulturen in Europa. Bestandsaufnahme und Perspektiven / Les cultures administratives transnationales en Europe. Etat des lieux et perspectives, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2015, S. 3 - 28
  • Kommunle Wirkungssteuerung: Praxisorientierte Weiterentwicklung, in: Kegelmann / Böhmer / Kientz (Hrsg.): Rechnungswesen und Controlling in der öffentlichen Verwaltung, Haufe-Verlag Freiburg, CÖV, Gruppe 4, November 2014, S. 1237 - 1273
  • Perspektiven der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit deutscher Beteiligung (zusammen mit Gottfried Konzendorf), in: BMI/Euro-Institut (Hrsg.)  Grenzüberschreitende Zusammenarbeit mit deutscher Beteiligung. Ein Erfahrungsaustusch. Dokumentation der Veranstaltungen 2012 und 2013 in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg in Berlin (Redaktion Joachim Beck)  Berlin/Kehl 2014 (S. 70ff)
  • Transnationale Verwaltungskultur in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit? Das Beispiel Oberrhein, in: K. Köng / S. Kropp / S. Kuhlmann / Ch. Reichard / K.-P. Sommermann / J. Ziekow (Hrsg.), Grundmuster der Verwaltungskultur. Interdisziplinäre Diskurse über kulturelle Grundformen der öffentlichen Verwaltung, Baden-Baden 2014, S. 581 - 604
  • Les enjeux d'une approche interdisciplinaire de la coopération transfrontalière en Europe, dans : Wassenberg, Birte (Dir.), L'approche pluridisciplinaire de la cooperation transfrontalière, cahier fare n 5, Paris, 2014, pp. 43 - 60
  • Introduction / Einleitung / Introduction, in: Joachim Beck / Birte Wassenberg (Dir.), Vivre et penser la coopération transfrontalière (Vol. 6): Vers une cohésion territoriale?, Stuttgart (Steiner), 2014, pp. 37 - 59
  • The future of European territorial cohesion - capacity-building for a new quality of cross-border cooperation, in: Joachim Beck / Birte Wassenberg (Dir.), Vivre et penser la coopération transfrontalière (Vol. 6): Vers une cohésion territoriale?, Stuttgart (Steiner), 2014, S. 333 - 351
  • Schlussfolgerung -  Integration und (trans-)regionale Identitäten in grenzüberschreitenden Gebieten: Perspektiven einer horizontalen Subsidiarität als Funktionsprinzip, in: Beck, J. / Wassenberg, B. (Hrsg.), Grenzüberschreitende Zusammenarbeit leben und erforschen (Bd. 5): Integration und (trans-)regionale Identitäten, Stuttgart, 2013, S. 321 – 336
  • Prospects of Cross-Border Cooperation in Europe: Capacity-Building and the Operating Principle of „Horizontal Subsidiarity“, in: International Public Administration Review, Volume XI/March 2013, pp 7-24
  • Cross-border governance and the principle of subsidiarity, in : Joachim Beck / Margot Bonnafous (Hrsg.), Perspektiven lokaler Governance in Europa / Perspectives de la gouvernance locale en Europe / Perspectives of local governance in Europe, Zürich / Baden-Baden (Dike/NOMOS), 2013, S. 177-196
  • Bilinguisme et emploi transfrontalier. Nouveau défis pour un marché du travail intégré / Zweisprachigkeit und grenzüberschreitende Beschäftigung. Neue Herausforderungen für den gemeinsamen Arbeitsmarkt, in: FEFA (Ed.), Pont de l'europe. Magazine de l'actualité franco-allemande pour l'Europe, Janvier 2013, S. 20-23
  • Transnationale Verwaltungskultur? Ergebnisse einer Befragung zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit am Oberrhein, in Kegelmann, J. / Martens K.-U. (Hrsg.), Nachhaltige Verwaltung. Festschrift der Hochschule für Öffentliche Verwaltung, Baden-Baden, 2013, S. 370 – 393
  • Prospects of cross-border policy-making in Europe. Report for the Governance Committee of the Congress of Local and Regional Authorities of the Council of Europe, 25 Seiten, 2013
  • European cross-border cooperation of the future: capacity-building and the principle of “horizontal” subsidiarity ,in:  Pires, Iva (comp.) (2012). Borders and Borderlands: Today’s Challenges and Tomorrow’s Prospects. Proceedings of the Association for Borderlands Studies Lisbon Conference, Lisbon: Centro de Estudos Geográficos, pp. 13-33
  • Expertise: Kooperations- und Governancestrukturen in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen - Analyse der bestehenden grenzüberschreitenden Strukturen der Zusammenarbeit auf unterschiedlichen Ebenen und räumlichen Zuschnitten (unter Mitarbeit von Eddie Pradier, Rolf Wittenbrock, Martin Unfried und Claude Gengler), diese Expertise bildete die Grundlage für das 4. Kapitel von: Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (Hrsg.), Metropolitane Grenzregionen. Abschlussbericht des Modellvorhabens der Raumordnung (MORO) „Überregionale Partnerschaften in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen“, Berlin 2011, S. 48-75
  • Nouvelle Gestion publique et réformes de l'Etat et de l'administration en Europe : effet de mode ou impact en profondeur ? / New Public Management und Staats- und Verwaltungsreformen in Europa – Modeerscheinung oder Tiefenwirkung ? (zus. mit Fabrice Larat), in : Joachim Beck / Fabrice Larat (Hrsg.), Jenseits von New Public Management? Reform von Staat und Verwaltung in Europa/ Au-delà de la Nouvelle Gestion Publique? Les réformes de l'Etat et de l'administration en Europe, Zürich/Baden-Baden, (Dike/NOMOS), 2011, S. 3 – 43
  • The complexity of Administrative Culture in cross-border cooperation, in: Birte Wassenberg / Joachim Beck (Hrsg.), Vivre et penser la coopération transfrontalière (Vol.4) : Les régions sensibles, Stuttgart (Steiner Verlag), 2011, S. 145 – 165
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Prozess der Europäischen Integration, in: Birte Wassenberg / Joachim Beck (Hrsg.), Living and researching cross-border cooperation (Vol. 3): The European Dimension of Cross-border Cooperation, Stuttgart (Steiner Verlag), 2011 S. 129 – 148
  • Das Euro-Institut – Plattform für den grenzüberschreitenden Innovationsraum des Eurodistrikts Strasbourg – Ortenau / L'Euro-Institut une plateforme pour l'espace transfrontalier d'innovation de l'Eurodistrikt Strasbourg – Ortenau (zus. mit Anne Thevenet), in: Henri de Grossouvre/Eric Maulin (Hrsg.) Der Eurodistrikt Strassbourg – Ortenau. Konstruktion eines lebendigen Europa, Vevey, 2009, S. 207 – 210
  • The Euro-Institute: improving cross-border cooperation on the Franco-German border, in: ENTO (Ed.) Training for innovation, innovation in training, Conference papers, Strasbourg 2009, S. 44-54
  • 15 Jahre Europäischer Binnenmarkt am Oberrhein – Ergebnisse einer Befragung, in: Beck (et al), Europa ohne Grenzen, a.a.O., S. 3 – 13
  • Verwaltungskulturelle Muster in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit: das Beispiel Oberrhein, erscheint in: Jürgen Elvert et. al. (Hrsg.) Ces chers voisins. Dokumentation einer Tagung am 19. – 21.11. 2008 in Köln, Stuttgart (Steiner Verlag), I.E.
  • Governance in der transnationalen Regionalpolitik : Bestandsaufnahme und Perspektiven der Kooperationsbeziehungen in grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen (zus. mit Eddie Pradier), in: Joachim Beck / Birte Wassenberg (Hrsg), Grenzüberschreitende Zusammenarbeit erforschen und leben (Band 2): Governance in deutschen Grenzregionen Stuttgart (Steiner), 2011, S. 107 – 135
  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit als Gegenstand interdisziplinärer Forschung – zur Konturierung eines wissenschaftlichen Arbeitsprogramms / La coopération transfrontalière, objet de recherche interdiciplinaire: Quelques réflexions sur un programme de travail scientifique, in: Birte Wassenberg (Hrsg.), Grenzüberschreitende Zusammenarbeit erforschen und leben (Band 1): Französische Grenzregionen, Steiner Verlag, 2009, S. 21 – 47
  • Lessons from an Institute for Cross-Border Cooperation on the Franco-German Border, in: The Journal of Cross-Border Studies in Ireland, No 3 / 2008, S. 38-49
  • Patterns of Administrative Culture in Cross-Border Cooperation, in: Joachim Beck/Franz Thedieck (Eds.) The European Dimension of Administrative Culture, Baden-Baden, 2008, S. 179-213
  • Methods of Research to Explore Administrative Culture, in: Franz Thedieck (ed.), Foundations of Administrative Culture in Europe, Baden-Baden, 2007, S. 29ff
  • Zukunftsfähigkeit der öffentlichen Verwaltung – Prognos Antworten auf den Rasenmäher, in: Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (Hrsg.), Für den Dienstgebrauch – Magazin für die öffentliche Hand, Heft 1/2004
  • Zukunftsfähige Politikgestaltung durch Strategisches Wirkungsmanagement, in: Prognos (Hrsg.), Trendletter 2/2002
  • Beteiligungsmanagement: Controlling und Leistungsaufträge, in: Bundesverband Deutscher Unternehmensberater (Hrsg.), Für den Dienstgebrauch – Magazin für die öffentliche Hand, Heft 2/2001, S. 9-10
  • Wirkungsorientiertes Management in der Landesverwaltung - Zur Optimierung von Förderprogrammen, in: Erik Meurer/Günter Stephan (Hrsg.), Controlling und Rechnungswesen in der öffentlichen Verwaltung,  Loseblattsammlung, Freiburg, 2001 (28 Seiten)
  • Das Europa der Bürger: Zur Empirie der horizontalen Mobilität in Grenzregionen, in: Angelika Benz/Nathascha Füchtner (Hrsg.), Einheit und Vielfalt – Verwaltung im Wandel, Speyerer Forschungsberichte Nr. 222, Speyer,  2001, S. 1-35
  • Controlling in der Praxis von Förderprogrammen – Steuerungs- und Führungs-informationssysteme für die Landesebene (zusammen mit Heidrun Czock), in: VOP, 7-8/2000, S. 33-36
  • Cross-border Cooperation in Europe: The example of the Upper-Rhine, in: Klaus König/Scott Fosler (Hrsg.) Regionalization below State-Level in Germany and the United States,  Speyerer Forschungsberichte Nr. 197, Speyer, 1999, S. 137-165

Beratungsprojekte und durchgeführte Untersuchungen (Auswahl)

  • Wissenschaftliche Begleitung des Modellprojekts „Modellkommune Open Government“, im Auftrag des Bundes Ministeriums des Innern (in Zusammenarbeit mit der Hochschule Harz und der Fa. Syncwork)
  • Wissenschaftliche Begleitung zur Weiterentwicklung der Europäischen Territorialen/Grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, im Auftrag der DG Regio (in Bearbeitung)
  • Training verschiedener Generaldirektionen zum Thema Impact Assessment, im Auftrag des European Institute of Public Administration (EIPA) (in Bearbeitung)
  • Wissenschaftliche Begleitung Reorganisation der Abteilung "Ordnung" der Stadt Überlingen (2015), im Auftrag der Kommunalberatung Kehl
  • Wissenschaftliche Begleitung Impact Assessment div. Gesetzesvorhaben der GD Home-Justice, im Auftrag der DG Home/Justice (2014/2015)
  • Wissenschaftliche Begleitung des Projekts "Optimierung von Vor- und Nachbereitung der Gemischten Regierungskommissionen des Landes Baden-Württemberg", im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg (2014/2015)
  • Wissenschaftliche Beratung Impact Assessment Joint Research Center Geel (NL), im Auftrag der DEMOS AG (2014)
  • Wissenschaftliche Begleitung Impact Assessment für versch. Gesetzesinitiativen der Generaldirektion MARE, im Auftrag der DG MARE (2014)
  • Wissenschaftliche Beratung Evaluierung Projekt Regiosuisse, im Auftrag der Universität St. Gallen (2014)
  • Wissenschaftliche Moderation Workshop Opendays Brüssel, im Auftrag des Ausschusses der Regionen (2014)
  • Wissenschaftliche Moderation Workshop und Expertise grenzüberschreitende Gesundheitskooperation, im Auftrag der Deutsch-Französisch-Schweizerischen Regierungskommission (2014)
  • Aufbau eines Netzwerks von Hochschulen sowie Konzeption und Umsetzung von Trainingsmodulen zur Förderung des lokalen Capacity-building in der Donauregion (Staatsministerium Baden-Württemberg), in Arbeit
  • Trägerschaft und Leitung des INTERREG-Projekts „Aufbau einer Governance für die Säule Wissenschaft der trinationalen Metropolregion Oberrhein“, in Arbeit
  • Team-Coaching für die Generaldirektion MARE im Hinblick auf die Durchführung verschiedener Impact-Assessment-Verfahren (GD MARE), 2014
  • Durchführung der Ex ante Evaluierung für das INTERREGV Programm Oberrhein, in Zusammenbarbeit mit VIAREGIO und der Unversität St. Gallen, (Région Alsace), 2014
  • Erabeitung einer grenzüberschreitenden Kooperationsvereinbarung für den Oberrhein im Bereich Raumordung, in Zusammenarbeit mit der ADEUS, (ORK), 2013
  • Erarbeitung eines Prospektivberichts zur „Zukunft der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in Europa“ (Europarat), 2013
  • Entwicklung und Durchführung eines Trainingsprogramms zur Qualifizierung von Kooperationsprojekten der lokalen und zivilgesellschaftlichen Ebene in der Donauregion, in Zusammenarbeit mit dem Europazentrum Baden-Württemberg und dem Donaubüro Ulm (Staatsministerium und Landesstiftung Baden-Württemberg), 2013
  • Konzeption und Moderation eines Strategieworkshops zur Operationalisierung der Ziele für die 4. Leistungsvereinbarung der Internationalen Bodensee-Universität (MWK Baden-Württemberg), 2013
  • Konzipierung und Durchführung einer 10-tägigen Studienreise hoher Beamter der Republik Tajikistan (im Auftrag der GIZ), 2013
  • Aufbau einer Plattform für den inter-regionalen Erfahrungsaustausch zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit deutscher Beteiligung, (Bundesministerium des Innern, Kommunalreferat), in Arbeit
  • Entwicklung eines Toolkit zum Impact Assessment im grenzüberschreitenden Kontext, sowie Durchführung von Schulungen kommunaler Multiplikatoren, in Zusmmenarbeit mit dem Centre for Cross Border Studies in Ireland, 2012
  • Durchführung einer Projektfortschrittskontrolle in der Kaukasus-Region im Bereich Städtenetze, Aufbau von Bürgerbüros, Hochschulkooperation, grenzüberschreitende Zusammenarbeit (GIZ), 2012
  • Aufbau eines Netzwerks und Beratung der konzeptionellen Weiterentwicklung verschiedener Euro-Institute in Europa (Projekt TEIN), 2012ff
  • Konzeption und Durchführung einer Tagung zum Thema „Public Management in der Finanzkrise“, in Zusammenarbeit mit der INET und dem Europarat, 2011
  • Konzeption und Durchführung einer Erhebung sowie einer Konferenz zum Themenbereich „Transnationale Verwaltungskultur?“, in Zusammenarbeit mit der ENA, 2011
  • Konzeption und Moderation einer internationalen Tagung zum Thema „Partizipative Verwaltung auf kommunaler Ebene: Entwicklungstendenzen im europäischen Rahmen“, in Zusammenarbeit mit der Hochschule Kehl, dem Europarat und der Association EUROPA, 2011
  • Durchführung einer Studie zur Erhebung der ökonomischen Bedeutung der Zweisprachigkeit am Oberrhein und in der Großregion, (FEFA -Fondation pour l’ Entende Franco-Allemande), 2011
  • Evaluierung der bestehenden Aus- und Weiterbildungsangebote für den Tourimusbereich in der trinationalen Metropolregion Oberrhein sowie Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie für einen trinationalen Materstudiengang „Grenzüberschreitendes Tourismusmanagement“, (Freiburger Wirtschaft und Touristik GmbH), 2011
  • Entwicklung und Umsetzung eines Trainigs- und Coachingprogramms für kommunale Multiplikatoren in Süd-Ost Europa: Train4EU (im Auftrag der Inwent gGmbh), 2011
  • Konzeption und Durchführung eines wissenschaftlichen Tagungs-Zyklus zum Thema „Reform von Staat und Verwaltung in Europa: jenseits von New Public Management?“ (in Zusammenarbeit mit der ENA), 2010
  • Durchführung einer Vergleichsanalyse der Kooperationsformen und Governancemodelle in verschiedenen grenzüberschreitenden Verflechtungsräumen (Teilprojet MORO), im Auftrag des Saarländischen Ministeriums für Umwelt und Raumplanung, 2010
  • Halbzeitevaluierung des Operationellen Programms INTERREG IVA Oberrhein (zusammen mit VIAREGIO und der Universität St. Gallen), im Auftrag der Région Alsace, 2010
  • Konzeption und Durchführung einer trinationalen Vergleichsstudie zu den Wissenschafts- und Forschungssystemen in Deutschland, Frankreich und der Schweiz, im Auftrag der Regio Basiliensis, 2010
  • Erarbeitung einer trinationalen Stellungnahme des Oberrheins für das Konsultationsverfahren der GD Regio zum „Grünbuch territorialer Zusammenhalt – Territoriale Vielfalt als Stärke“, im Auftrag der Deutsch-Französisch-Schweizerischen Oberrheinkonferenz, 2009
  • Kurzstudie zum Thema Grenzüberschreitende Zusammenarbeit unter deutscher Beteiligung, im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung, 2009
  • Konzeptentwicklung und Implementierung eines Systems zur Optimierung der Früherkennung relevanter EU-Vorhaben für das Land Baden-Württemberg („Subsidiaritätsradar“), im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg, in Arbeit
  • Erarbeitung verschiedener Organisationsvarianten für die grenzüberschreitende Trägerschaft einer Jugendbegegnungsstätte der Gemeinden Scheibenhard (F) / Scheibenhardt (D), 2010
  • Konzeptentwicklung und Durchführung einer Führungskräfteschulung zum Thema „Impact Assessment“, im Auftrag der Generaldirektion JLS der Europäischen Kommission, 2009
  • Fachliche und methodische Unterstützung zur Vorbereitung der zweiten internationalen Donaukonferenz am 6./7. Oktober 2008 in Brüssel, im Auftrag der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union; Mitwirkung an der Abfassung der Schlusserklärung der dritten Donaukonferenz 2010
  • Vorbereitung und Moderation eines Strategieseminars der politischen Ebene zur strategischen Neupositionierung des Eurodistrikts Strasbourg/Ortenau, im Auftrag des deutschen und französischen Sprechers, 2008
  • Konzipierung und Durchführung einer Studienreise hoher Ministerialbeamter aus der Republik Bénin in 3 europäischen Ländern (Themenbereich Modernes Personalmanagement), im Auftrag der GTZ, 2008
  • Konzeptionelle und technische Unterstützung für die Planung und Durchführung der Fachtage des Kompetenzfeldes 4223 zum Thema „Regionalisierung, Dezentralisierung, Kommunal- und Stadtentwicklung“ 24. –  26. Juni 2008, im Auftrag der GTZ (2008)
  • Strategieworkshop zur Umsetzung des Regionalkonzepts im Rahmen des Kohäsionsbeitrags der Schweiz für die NMS, im Auftrag der DEZA Bern, 2008Juristische Studie zur Strukturierung der touristischen Entwicklung im Bereich der Fischtreppe Gambsheim/Rheinau, im Auftrag des Vereins zur touristischen Entwicklung Gambsheim/Rheinau und Umgebung, 2008
  • Durchführung einer Organisationsuntersuchung zur Optimierung der Arbeitsabläufe und des Ressourceneinsatzes in einem Deutsch-Französischen Forschungszentrum (zusammen mit VIAREGIO und PROGNOS), 2007
  • SWOT-Analyse für das INTERREG IV A Programm Oberrhein (zusammen mit VIAREGIO), im Auftrag der Région Alsace, 2006
  • Beratung der EU-Parlamentsverwaltung hinsichtlich der Evaluierung von Im¬pact Assessment-Studien der Europäischen Kommission/Durchführung von Trainings zum Thema „Impact Assessment“ für Führungskräfte der Verwaltung des Europäischen Parlaments, zusammen mit Cegos France, 2006
  • Audit der Einrichtungen im Maison TriRhena/Palmrain – Beratung zum Aufbau des trinationalen Euro-Distrikts Basel 2006
  • Aktualisierung der Halbzeitevaluierung des INTERREG III-A Programms Saar-Moselle-Westpfalz, (zusammen mit Viaregio), 2006
  • Begleitung der Einführung eines Systems zur Steuerung schulischer Qualität im Freistaat Sachsen, im Auftrag des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus, 2006
  • Erarbeitung eines Regionalkonzepts für die Ausgestaltung des schweizerischen Kohäsionsprogramms für die NMS, im Auftrag der DEZA, Bern 2006
  • Aktualisierung der Halbzeitevaluierung der INTERREG III–A Programme am Oberrhein 2005Begleitung der Umsetzung und Evaluierung der Einführung von Förder-programmcontrolling im MSWKS NRW 2005
  • Entwicklung eines Wirkungsmonitorings für strategische Projekte im Ministerium für Wirtschaft und Arbeit, NRW 2005
  • Entwicklung strategischer Leitlinien als Schwerpunkte für die Ausgestaltung der zukünftigen Landespolitik, im Auftrag einer Staatskanzlei, 2004
  • Entwicklung und Einführung der Instrumente eines Förderprogramm-Controlling sowie Aufbau eines Führungsinformationssystems im Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes NRW, 2004
  • Konzeption Führungskräfte-Schulung zum Strategischen Management und zur Gesetzes-folgenabschätzung (Impact Assessment) für verschiedene Generaldirektionen der Europäischen Kommission (in Zusammenarbeit mit Cegos France), 2004
  • Kennzahlenentwicklung und Aufbau eines Controlling-Systems zur Wirkungsanalyse der saarländischen Innovationsstrategie, im Auftrag der Staatskanzlei des Saarlandes, 2005
  • Aufgabenkritische Organisations- und Prozessanalyse des Referats IVC (Stadtentwicklung), Senator für Stadtentwicklung, Umwelt und Verkehr Berlin, 2004Entwicklung eines Aufgaben- und Organisationskonzepts für die Region Münsterland, 2003
  • Halbzeitevaluierung der INTERREG III Programme am Oberrhein (in Zusammenarbeit mit Cegos France), Région Alsace, 2003
  • Strategische Neu-/Weiterentwicklung der DV für den Verbund der Medizinischen Dienste der Krankenkassen (MDK) Deutschlands, 2003
  • ESF-Expost-Evaluierung 1994-1999, Deutschland-Österreich, EU-Kommission/GHK, 2003
  • Strategische Positionierung und organisatorische Optimierung der Regio Rheinland; Verein Köln/Bonn und Nachbarn e.V., 2002
  • Strategische Steuerung im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie. Entwicklung von Führungszahlen, 2002/2003
  • Leitbildentwicklung für die Stadt Köln, 2002
  • Multiplikatorenschulung zum strategisch-wirkungsorientierten Verwaltungsmanagement in der Bremischen Landesverwaltung, 2002
  • Führungskräfte-Coaching zur strategischen Wirkungssteuerung im Nieder-sächsischen Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie, 2002
  • Betriebswirtschaftliches Eckwerte-Modell (BEM) zur Neubewertung zahnärztlicher Leistungen. Gutachterliche Stellungnahme; Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung, 2002
  • Aufgabenkritische Neustrukturierung der Technikabteilungen in der Hauptabteilung Hochbau der Landeshauptstadt München, 2001Einführung von Controlling im Ministerium für Arbeit und Soziales, Qualifizierung und Technologie Nordrhein-Westfalen, 2001
  • Einführung von Förderprogramm-Controlling im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Frauen und Familie, 2001
  • Erfassung und Bewertung von Nutzen und Lasten der Stadt Liestal als Kantonshauptort von Basel-Landschaft, 2001
  • Verwaltungsmodernisierung in der Gesamtverwaltung, Landratsamt Freudenstadt, 2001
  • Einführung von Förderprogramm-Controlling im Ministerium für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport (MASSKS), Nordrhein-Westfalen, 2000
  • Kennzahlenentwicklung für ein Führungsinformationssystem im Ministerium für Arbeit, Soziales und Stadtentwicklung, Kultur und Sport (MASSKS) Nordrhein-Westfalen, 2000
  • Einführung eines schweizerischen Krisenmanagement-Systems „Lebensmittel und Gebrauchsgegenstände“ im Bundesamt für Gesundheit Bern, 2000
  • Strategieworkshop mit dem Stadtrat der Landeshauptstadt Magdeburg zur Verwaltungsreform, 2000
  • Strategische Neupositionierung des Messebereichs/Entwicklung eines Business-Plans, Schweizerische Zentrale zur Außenhandelsförderung (OSEC), Zürich, 2000

Abschlussarbeiten

Abschlussarbeiten

 

Bei mir können Abschlussarbeiten in folgenden Fachgebieten und Themenfeldern geschrieben werden (Aufzählung ist nicht abschließend):

  • Neues Steuerungsmodell und seine Weiterentwicklung

    • Einführung und Entwicklung von Elementen strategischer Steuerung in öffentlichen Verwaltungen (Balanced Scorecard, Leitbilder, Strategische Konzepte wie Personalentwicklung, Finanzsteuerung etc.)
    • Neue Steuerungsstrukturen: dezentrale Ressourcenverantwortung, Neuorganisation der Steuerungs- und Servicebereiche
    • Einführung von Controlling, Leistungsmessung und Leistungsvergleichen (Benchmarking)
    • Neues Steuerungsmodell im internationalen Vergleich
    • Wirkungsorientierte Steuerung



  • Personal

    • Einführung neuer Personalinstrumente in der öffentlichen Verwaltung (Leistungsanreize, Mitarbeitergespräche, Zielvereinbarungen etc.)
    • Einführung von Führungsinstrumenten in der öffentlichen Verwaltung (360 Grad Feedback, delegative Führung)
    • Instrumente der Personalbemessung, Personalplanung, Personalbeurteilung
    • Demografie-orientierte Personalpolitik in der öffentlichen Verwaltung



  • Organisation

    • Organisations- und Strukturreformen (auch im internationalen Vergleich)
    • Governance – Zwischen „Markt – Staat – Gesellschaft“, Neue Organisations- und Steuerungskonzept
    • Interkommunale Zusammenarbeit
    • Alternative Reorganisationskonzepte in der öffentlichen Verwaltung Geschäftsprozessoptimierung in der öffentlichen Verwaltung
    • Veränderungsmanagement in der öffentlichen Verwaltung



  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit und Europa

    • Strukturierung und Weiterentwicklung grenzüberschreitender/europäischer Kooperationsbeziehungen (Organisations- und Rechtsformenwahl, Projektmanagement)
    • Entwicklung und Evaluierung grenzüberschreitender/europäischer Projekte, Initiativen und Programme; territoriales Impact Assessment
    • Europäische Interessenvertretung kommunaler und regionaler Akteure, Frühwarn- und Beteiligungssysteme für europäische Gesetzgebungen mit kommunaler / regionaler Relevanz
    • Implementation europäischer Politik auf der dezentralen territorialen Ebene


  • Entwicklungszusammenarbeit

 

Die Themenfelder können sich hierbei auch auf Organisationen des Dritten-Sektors (Non Profit Bereich) beziehen. Es muss sich nicht unbedingt um die originäre öffentliche Verwaltung handeln. Für weitere Themenvorschläge von Seiten der Studierenden bin ich offen.

Lehrveranstaltungen / Proseminare / Fachprojekte

Lehrveranstaltungen

  • Personal
  • Organisation & Organisationsmanagement
  • New Public Management

Proseminar "Modernisierung von Staat und Verwaltung: ein internationaler Vergleich"

Staats- und Verwaltungsmodernisierung kann als eine Daueraufgabe betrachtet werden. Nach Auslaufen der weltweiten New Public Management Welle (Beck/Larat 2011) lassen sich in verschiedenen Staaten heute ganz unterschiedliche Modernisierungspfade beobachten. Ausgehend von der lokalen Ebene, über die Ebene der  Bundesländer/Regionen bis hin zu ausgewählten Staaten (UK, USA, Canada, Frankreich, Niederlande, Schweden, Spanien, Italien, Polen) werden in diesem Proseminar die aktuellen Ansätze der  öffentlichen Aufgaben-, Personal-, Organisations-, Verfahrens-, Finanz- und Prozesspolitik betrachtet. Ein Teilaspekt ist auch die ex ante Gesetzesfolgenanalyse  (Impact Assessment), welche interessante Anregungen für das in Deutschland auf kommunaler Ebene diskutierte Thema "Wirkungsmanagement" bietet. Basis des Seminar bildet die  „Vergleichende Methodik“, anhand derer die Studierenden für ihre spätere Bachelorarbeit lernen, wie man unterschiedliche Fallstudien und  -beispiele  richtig aufbereitet, analysiert und Kriterien-gestützt bewertet. Englische und/oder französische Sprachkenntnisse (zumindest Lesen) sind von Vorteil, da z.T. Originaldokumente erschlossen werden.

 

Proseminar „Das Management Europäischer Institutionen“

Im unmittelbaren Umfeld der Hochschule Kehl befinden sich zahlreiche Europäische Institutionen. Das Proseminar verfolgt unter dem konzeptionellen Blickwinkel des öffentlichen Verwaltungsmanagements das Ziel, herauszuarbeiten, durch welche Besonderheiten die Strukturen und das Management Europäischer Institutionen charakterisiert sind.

Aufbauend auf einer verwaltungswissenschaftlichen Einführung durch den Dozenten, erarbeiten wir zunächst ein Analyseraster, mit dem wir verschiedene Institutionen vergleichen können. Auf Basis eines Studienbesuchs von 4 Europäischen Einrichtungen in Strasbourg und Kehl (Europäisches Parlament, Europarat, Zentralkommission für die Rheinschiffahrt, Grenzüberschreitendes Kompetenzzentrum „Rehfusvilla“), erarbeiten die Studierenden dann vergleichende Fallstudien zu ausgewählten Themen des „Europäischen“ Verwaltungsmanagements (Referate und Proseminararbeiten).

Zielgruppe sind motivierte Studierende, die mehr über das konkrete Funktionieren („Innenleben“) Europäischer Institutionen in den Feldern „Strategiebildung“, „Organisations- Personal-, Finanzmanagement“, „Entscheidungsfindung“, „Steuerung“, „Implementation von Programmen und Projekten“, „Außenkommunikation“  etc. erfahren möchten.

Fachprojekte

Regelmäßig werden Fachprojekte in aktuellen Themenfeldern wie „Neue Steuerung“, „Europafähigkeit von Kommunen“, „Verwaltungsmodernisierung“ etc. angeboten

Forschungs- und Kompetenzfelder

Forschungsgebiete

  • Grenzüberschreitende und territoriale Zusammenarbeit in Europa
  • Wirkungsorientierte Steuerung
  • Verwaltungskultur
  • Territoriales und regulatives Impact Assessment
  • Internationale administrative Systemvergleiche
  • Governance: Neue Interaktionsmuster der öffentlichen Verwaltung im Mehr-Ebenen-System
  • Demografie-orientierte Personalpolitik
  • Verwaltungsmodernisierung aus dem Blickwinkel der neueren Organisationstheorie 
  • Territoriales Netzwerkmanagement / neue Kooperationsmuster auf regionaler Ebene
  • Entwicklungszusammenarbeit Ich freue mich auf den fachlichen Austausch zu den genannten Themen und bin gerne bereit, Probleme aus der Praxis wissenschaftlich aufzuarbeiten und zu lösen

Personal interests

Soweit es der Beruf zulässt, widme ich mich in meiner Freizeit meiner Familie, meinen Freunden und meinen Hobbies

  • Musik machen: Entspannende Improvisation mit Klavier, Cello oder Gitarre
  • Musik hören: Klassik und Jazz und was die Kids so ins Haus bringen
  • Wandern und Radfahren: ohne Wettkampfambition, da in der Regel in Begleitung unseres Hundes
  • Essen und Trinken: Kochen vorzugsweise mit und für Freunde am großen Tisch
  • Reisen: Asien, Afrika, Nord-Amerika, Frankreich – alles was meine Frau mir vorschlägt

News

23.01.2020

Das Büro der Baden-Württembergischen Kommunen in Brüssel: Horchposten und Schaufenster

Vortragende Person: Caroline Bogenschütz, Leiterin des...

16.01.2020

Parlamentsverwaltungen – Spezifika und Herausforderungen

Vortragende Person: Dr. Anna-Lena Högenauer, Universität Luxemburg

 

 

 

19.12.2019

Latte Macchiato oder Bier? Ansätze zur Erklärung von Wahlergebnissen auf verschiedenen politischen Ebenen

Referent: Prof. Dr. Jürgen Dieringer, VECO...