Die Hochschule Kehl ist neben anderen renommierten Universitäten und Forschungseinrichtungen an der Umsetzung des Projekts beteiligt. Sie ist verantwortlich für die Koordination der Teilprojekte innerhalb des Arbeitspakets Güterverkehr und Logistik. Hier soll u.a. analysiert werden, welche Wirkungen sich aus Transportengpässen entlang des Korridors für die regionale Wirtschaftsentwicklung ergeben.

 

Weitere Projektpartner sind Regionen und Kommunen entlang des Korridors sowie Hafenbetriebe in den Niederlanden, Deutschland, Frankreich, Schweiz und Italien.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Hansjörg Drewello

Raum: 213a

Telefon: +49 7851 / 894 - 176

Fax: +49 7851 / 8945 - 176

E-Mail: drewello[at]hs-kehl.de

8
8

News

21.11.2018
20.09.2018

„Law and ...“ oder von der Notwendigkeit, dass sich Recht mit (anderen) Wissenschaften befasst

 

 

18.07.2018

Konferenz zur Ausbildung von kommunalem Verwaltungspersonal