Kehler Institut für Angewandte Forschung (IAF)

Die Forschungsstrategie an der Hochschule Kehl orientiert sich an den Schlagworten Interdisziplinarität, Anwendungsorientierung, partnerschaftliche Herangehensweise und Einbeziehung der Studierenden als Alleinstellungsmerkmale.

Im Kehler Institut für Angewandte Forschung (KIAF) werden die Forschungsaktivitäten der Hochschule gebündelt. Unterschiedliche Themenschwerpunkte werden in den folgenden Kompetenzzentren bearbeitet:

 

 

Mitglieder des KIAF sind Professoren und Professorinnen der Hochschule Kehl,  erfahrene Lehrbeauftragte aus der administrativen Praxis und wissenschaftliche Mitarbeiter. Sie bilden, je nach Forschungsansatz und -projekt, interdisziplinäre Forschungsteams.


Ausschreibung

Die Hochschule Kehl sucht für das Forschungsprojekt „Koordinierungsstelle Ganztagsschule“ kurzfristig im Rahmen eines Dienstleistungsauftrags Unterstützung für folgende Aktivitäten:

-    Nacherhebung in 5 Modellkommunen im Rahmen der Ganztagsbetreuung an Grundschulen
-    Entwicklung eines Mustermodells zur Aufgabenverteilung zwischen Rektoren und Schulverwaltung
-    Entwicklung von Musterprozessen im Rahmen der Steuerung verschiedener Angebotsformate

Gesucht wird ein Mitarbeiter, der ein abgeschlossenes verwaltungswissen-schaftliches Studium (FH/Uni) sowie langjährige Erfahrungen im Bereich der Kommunalverwaltung hat und Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Schuladministration.

Der Auftrag wird im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags vergütet und ist bis 30.06. durchzuführen. Eine intensive Abstimmung mit den Projektleitern und den Kommunen ist erforderlich. Prozess- und Kommunikationskompetenz ist hierfür zentral.


Angebot mit ausführlichen Unterlagen bitte bis 16.05.2019 an Prof. Dr. Jürgen Fischer/Prof. Dr. Jürgen Kegelmann  (juergen.fischer@hs-kehl.de; kegelmann@hs-kehl.de).

Raum: 421

Telefon: +49 7851 / 894 - 204

Fax: +49 7851 / 8945 - 204

E-Mail: frey[at]hs-kehl.de

Ansprechpartner

Prof. Dr. Joachim Beck

Raum: 124

Telefon: +49 7851 / 894 - 104

Fax: +49 7851 / 8945 - 100

E-Mail: joachim.beck[at]hs-kehl.de

Europ. Kompetenz- und Forschungszentrum Clustermanagement

Das Europäische Kompetenz- und Forschungszentrum Clustermanagement (EKFC) befasst sich mit aktuellen Fragen der Cluster- und Netzwerkforschung. An dem grenzüberschreitenden Projekt beteiligen sich Forschende aus drei Hochschulen (Universität Straßburg, Fachhochschule Nordwestschweiz, Hochschule Kehl) sowie Fachleute aus dem gesamten Oberrheingebiet.

 

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Prof. Dr. Hansjörg Drewello

Raum: 213a

Telefon: +49 7851 / 894 - 176

Fax: +49 7851 / 8945 - 176

E-Mail: drewello[at]hs-kehl.de

Corridor Development Rotterdam - CODE24

Die Nord-Süd-Transversale von Rotterdam nach Genua verbindet mehrere europäische Regionen mit höchster Wirtschaftskraft. Rund 70 Millionen Menschen leben und arbeiten im Einzugsbereich dieses Korridors. Jedes Jahr werden rund 700 Millionen Tonnen Güter allein auf der Schienenverkehrsachse transportiert.

 

Die Europäische Union bewilligte ein Projekt, das auf eine abgestimmte Entwicklungsstrategie der Regionen entlang des Korridors in den Themenfeldern Raumplanung, Verkehr, Wirtschaft und Umwelt zielt. Das von der Europäischen Union im Rahmen des Interreg-IVB-Programmraumes Nordwesteuropa geförderte Projekt Code 24 (Corridor Development 24) wird vom Verband Region Rhein-Neckar in Mannheim koordiniert.

 

Weitere Informationen

Ansprechpartner

Prof. Dr. Hansjörg Drewello

Raum: 213a

Telefon: +49 7851 / 894 - 176

Fax: +49 7851 / 8945 - 176

E-Mail: drewello[at]hs-kehl.de

News

23.01.2020

Das Büro der Baden-Württembergischen Kommunen in Brüssel: Horchposten und Schaufenster

Vortragende Person: Caroline Bogenschütz, Leiterin des...

16.01.2020

Parlamentsverwaltungen – Spezifika und Herausforderungen

Vortragende Person: Dr. Anna-Lena Högenauer, Universität Luxemburg

 

 

 

19.12.2019

Länder und Kommunen in europäischen Staaten – ein Vergleich

Vortragende Person: Dr. Jürgen Dieringer, Freie Universität Brüssel